Premierenkonzert "Serenade am königlichen Hofe"

Exklusive Konzertreihe des Berliner Residenz Orchesters "Serenade Am Königlichen Hofe" im Weißen Saal im Neuen Flügel von Schloss Charlottenburg / (Premiere 02.Oktober 2021)

(lifePR) ( Berlin, )
Wenn die Tage langsam kürzer und die Nächte länger wurden, traf man sich am königlichen preußischen Hofe zu festlichen Abendgesellschaften bei Kerzenschein und Musik – diese Tradition lässt das Kammermusikensemble des Berliner Residenz Orchesters im Weißen Saal im Neuen Flügel von Schloss Charlottenburg auf ganz besondere Weise aufleben.

Premiere hat am 02.Oktober 2021 die „Serenade am königlichen Hofe“.

Der Weiße Saal mit seiner bezaubernden lichten Atmosphäre wurde 1742 von Friedrich dem Großen eingeweiht. Das Ensemble des Berliner Residenz Orchesters bringt ganz passend in diesem Ambiente die „Sonate für Flöte e-Moll“ – eine Komposition des „Alten Fritz“ – virtuos zum Erklingen. Auch das „Cembalokonzert in g“, komponiert von Wilhelmine von Preußen, Schwester von Friedrich II., wird zur Aufführung kommen.

Da der preußische Hof musikalisch vom italienischen Geschmack beeinflusst wurde, werden in dieser Konzertreihe auch Werke italienischer Barockkomponisten zu hören sein - u.a. Vivaldi´s „Concerto alla rustica RV 151“, das mit seiner hinreißenden Sinnlichkeit und Vitalität begeistert.

Drei Arietten von Scarlatti, Caccini und Giordani aus der Sammlung „Arie Antiche“ aus dem 17.-18.Jahrhundert ergänzen den italienischen Einfluss auf die Musik am preußischen Hofe. Zur Premiere werden sie von der Mezzosopranistin Laura Andres gesungen.

Auch Werke zweier deutscher Genies des Barocks erklingen. J.S. Bach´s berühmte „Air aus der Suite Nr.3 BWV 1068“, die er 1732 für das Collegium Musicum in Leipzig komponierte, berührt ebenso tief wie G.P. Telemann´s „Concerto A-Dur TWV 43:A4“.

In der festlichen und zugleich intimen Atmosphäre des Weißen Saales sind die hinreißenden Konzerte in exklusivem Rahmen und mit dem derzeit gebotenen Abstand voneinander zu genießen.

Das Berliner Residenz Orchester
Das aus nationalen und internationalen Musikern bestehende Orchester wurde 2006 gegründet und feiert in diesem Jahr seinen 15. Geburtstag. Neben mittlerweile ca. 2500 Aufführungen für die Berliner Residenz Konzerte führten zahlreiche Gastspiele Mitglieder des Ensembles an internationale Bühnen in New York, Mailand, Moskau, Amsterdam, Chicago und Berlin. Seit 2020 etabliert sich das Orchester mit regelmäßigen Open Air Konzerten an zahlreichen historischen Orten in und um Berlin.

Musikalische Leiterin des Orchesters ist Alexandra Rossmann. In Belarus geboren, studierte sie zunächst in Minsk, danach an der Musikhochschule München Klavier und Korrepetition. Studien der Aufführungspraxis Alter Musik führten sie nach Berlin, Münster und Trossingen.

Konzerttermine und Veranstaltungsort
02.10. bis 18.12.2021 samstags
Konzertbeginn 20:00h / Einlass 19:30h
Weißer Saal im Neuen Flügel von Schloss Charlottenburg

Preise und Karten
Karten 55€
Karten an allen bekannten VVK / im Museumsshop Altes Schloss von Schloss Charlottenburg / über den Kartenshop auf www.residenzkonzerte.berlin / telefonisch unter 030/ 25810350 oder an der Abendkasse

Hygienemaßnahmen
Alle Konzerte unterliegen den aktuell geltenden Hygienestandards des Senats Berlin. Näheres dazu auf unserer Website.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.