Samstag, 18. August 2018


Wiederaufnahme von Lortzings »Zar und Zimmermann« in der musikalischen Komödie

Leipzig, (lifePR) - Am Samstag, 17. Februar, 19 Uhr findet in der Musikalischen Komödie die Wiederaufnahme von Albert Lortzings komischer Oper »Zar und Zimmermann« in der Inszenierung von Dominik Wilgenbus statt. Regisseur Wilgenbus und Bühnenbildner Udo Vollmer malen die Inszenierung als Sitten- und Gesellschaftsbilder des 17. Jahrhunderts, des goldenen Zeitalters der flämisch-niederländischen Genremalerei.

 

Eine niederländische Werft, zwei Russen mit dem Namen Peter, beide mit einem Geheimnis, beide inkognito. Der eine ist der russische Zar Peter I. (Hinrich Horn) auf Recherchetour, der andere, der Deserteur Peter Iwanow (Jeffery Krueger). Dazu kommen ein schwachköpfiger Bürgermeister (Milko Milev) und seine hübsche Nichte Marie (Mirjam Neururer), eine Hand voll ausländischer Gesandter mit eigenen Interessen und eine folgenschwere Verwechslung, die zu persönlichen und politischen Verwicklungen und Verwirrungen führt. Das Ganze natürlich mit Happy End-Garantie und einigen der schönsten Nummern der Opernliteratur wie dem »Holzschuhtanz« oder den Arien »Lebe wohl, mein flandrisch Mädchen« und »Sonst spielt ich mit Zepter, Krone und Stern«. Am Pult des Orchesters der Musikalischen Komödie steht Chefdirigent Stefan Klingele.

Als Leipziger hat Albert Lortzing, Schauspieler am hiesigen Stadttheater und Komponist zahlreicher beliebter Spielopern, Spuren hinterlassen. Die Musikalische Komödie hat sich der Pflege von Lortzings Werken verpflichtet. Nach der Erfolgstrias »Zar und Zimmermann«, »Der Waffenschmied« und »Der Wildschütz« feiert im Sommer 2018 Lortzings komische Oper »Casanova« Premiere, die 1841 am Leipziger Stadttheater uraufgeführt wurde.

 

Wiederaufnahme: Samstag, 17. Februar 19 Uhr, Musikalische Komödie

Weitere Aufführungen: 18. Februar, 17. & 18. März 2018
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer