Mina Tander ist begeistert vom rein elektrischen Opel Mokka-e

Mina Tander ist begeistert vom rein elektrischen Opel Mokka-e
(lifePR) ( Rüsselsheim, )
.
  • Zukunftsweisend: Film- und TV-Star von emissionsfreier Mobilität überzeugt
  • Elektrisierend: Familie Tander fährt seit Jahren auf die elektrifizierten Opel-Modelle ab
Der neue Opel Mokka ist alles außer gewöhnlich – und fährt als batterie-elektrischer Mokka-e mit null Emissionen vor. Damit und natürlich mit seinem mutigen, klaren Design begeistert der kompakte Stromer auch Film- und Fernsehdarstellerin Mina Tander. Denn Nachhaltigkeit ist der beliebten Schauspielerin besonders wichtig – im Alltag wie in der Mobilität.

„Ich liebe es, ein E-Auto zu fahren, denn man ist mit gutem Gewissen ohne Emissionen unterwegs“, sagt die gebürtige Kölnerin. Da ist der neue Opel Mokka-e genau der Richtige – sowohl in der City wie im urbanen Umfeld. Passt also perfekt, wenn Mina Tander beim Mokka-Fotoshooting in Hamburg entlang der Elbe unterwegs ist. Genauso lässig cruist sie über die Straßen des Berliner Umlands, wo sie mit ihrer Familie lebt. Und wenn der Stromer dann noch mit seinem coolen Design den Menschen den Kopf verdreht – umso besser. „Ein Elektroauto, das gut aussieht, hilft natürlich dabei, die E‑Mobilität noch schneller voranzubringen. Der Mokka-e zeigt schon im Vorbeifahren, wie spannend und zugleich alltagstauglich ein batterie-elektrisches Modell heute sein kann,“ erklärt die Charakterdarstellerin. Sie weiß, wovon sie spricht, hat sie sich doch spätestens mit ebenso überzeugenden Auftritten in der Komödie „Maria, ihm schmeckt’s nicht!“ und der Fortsetzung „Antonio, ihm schmeckt’s nicht!“ erfolgreich in die Herzen des Publikums gespielt.

Mutig, klar und unkonventionell – ein Charaktertyp ist der neue Opel Mokka auf den ersten Blick: Augenfälligstes Merkmal der Vorderansicht ist der unverwechselbare Opel-Vizor. Wie bei einem Integralhelm legt sich ein schützendes Visier über das neue Markengesicht, das den Fahrzeuggrill, die LED-Scheinwerfer und den im Mittelpunkt stehenden Opel-Blitz in einem Element integriert. Gleiches klares Bild im Innenraum: Das volldigitale Opel Pure Panel entführt Mokka-Fahrer mit zwei Widescreen-Displays in eine vollkommen neue Welt. Die wichtigen Funktionen sind intuitiv erfassbar; störende optische Reize bleiben außen vor. Der Mokka kombiniert wegweisendes Design mit einem ebensolchen Antriebskonzept. „Da merkt man: Opel ist eine Marke, die innovative Technologien in ihren Fahrzeugen allen Bevölkerungsschichten zugänglich machen möchte. Da stehen Mitarbeiter dahinter, die sehr viel Herz haben und auf jedes Detail achten“, ist sich Mina Tander sicher.

Echte Liebe: Elektrifizierte Opel-Modelle geben im Familienfuhrpark den Ton an

Genauso sicher wie bei der Wahl ihrer Fahrzeuge: Denn hier setzt die Schauspielerin, die jüngst im hochgelobten deutschen Dreiteiler „Unterleuten – Das zerrissene Dorf“ mitwirkte, ganz klar auf die elektrisierenden Modelle mit dem Blitz: „In Gesprächen mit Opel-Verantwortlichen über die Elektrifizierung der Marke und das Thema Nachhaltigkeit habe ich immer wieder die Erfahrung gemacht, wie wichtig dies allen ist. Nicht umsonst ist Opel ein Vorreiter in Sachen Elektromobilität.“ Deshalb fährt Familie Tander schon seit Jahren auf die Elektromodelle von Opel ab: zunächst auf den E‑Pionier Opel Ampera, dann kam der Opel Corsa-e hinzu. Autos, die für Mina Tander volle Alltagstauglichkeit mit verantwortungsvollem Fahrspaß verbinden. Beispiel Corsa‑e: Dank direkt anliegendem Drehmoment von 260 Newtonmeter in 8,1 Sekunden von null auf 100 km/h und eine Reichweite von bis zu 337 Kilometern gemäß WLTP1 bis zum nächsten Ladestopp. Leistungen, die sie und viele andere überzeugen. Nicht umsonst wurde Deutschlands aktuell meistverkaufter Kleinwagen als batterie-elektrische Version mit dem „Goldenen Lenkrad 2020“ ausgezeichnet.

„Opel ist eine Marke mit Herz und Verstand“, bringt es Mina Tander auf den Punkt. Kein Wunder also, dass seit Kurzem als Nachfolger des Opel Ampera ein weiteres elektrifiziertes Opel-Modell vor dem Hause Tander vorfährt: die Plug-in-Hybrid-Version des sportlich-eleganten Kompakt-SUVs Grandland X.

[1] Die angegebene Reichweite wurde anhand der WLTP Testverfahren bestimmt (VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Die tatsächliche Reichweite kann unter Alltagsbedingungen abweichen und ist von verschiedenen Faktoren abhängig, insbesondere von persönlicher Fahrweise, Streckenbeschaffenheit, Außentemperatur, Nutzung von Heizung und Klimaanlage sowie thermischer Vorkonditionierung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.