"Designt in Deutschland": Der neue Opel Astra weckt Emotionen

Opel Astra Design
(lifePR) ( Rüsselsheim, )
  • Pure Dynamik: Klarer, mutiger Auftritt macht Astra zum Design-Statement der Marke
  • Präzision bis ins Detail: Höchste Qualität außen wie innen
  • Blick aufs Wesentliche: Interieur fokussiert auf volldigitales Pure Panel
  • Außergewöhnliche Einsichten: Spannendes Colour & Trim-Design-Video auf YouTube
Der neue Opel Astra begeistert mit seinem klaren, mutigen Design und höchster Qualität bis ins Detail. Die sechste Astra-Generation, die im September Weltpremiere feierte, weckt Emotionen, den „Will-ich-fahren“-Effekt auf den ersten Blick. Verantwortlich dafür sind die Design- und Entwicklungsteams, die beim Astra zu rund 50 Prozent aus Frauen bestehen. Diese haben den Neuen zu einem echten Designerstück gemacht – innen wie außen. Nach Chefingenieurin Mariella Vogler entführt nun Colour & Trim-Designerin Ilka Höbermann mit einem neuen Video auf YouTube in die Design-Welt des neuen Astra. Das Video ist Teil der Social Media-Kampagne, die zeigt, wie der neue Astra zum Design-Statement der Marke gereift ist: mit hohem Engagement, Liebe zum Detail und der Bereitschaft, komplett neu zu denken. Ilka Höbermann gibt einen spannenden Einblick hinter die Kulissen des Design Studios. Sie erzählt, worauf die Opel-Designer achteten und welche Ansätze sie verfolgt haben, um dem Newcomer sein unvergleichliches Styling zu geben – ein Styling, das komplett in Deutschland, genauer: in Rüsselsheim, entworfen wurde.

Klar, mutig, neu interpretiert: Die Opel-Designphilosophie beim neuen Astra

Die Opel-SUVs Mokka, Crossland und Grandland tragen ihn bereits – jetzt ziert er auch den neuen Astra: der Opel Vizor. Das neue Markengesicht wurde speziell für den Astra der nächsten Generation weiterentwickelt – klares und mutiges Design in seiner reinsten Form mit dem Vizor als zentralem Element. Der Vizor spiegelt die Kompass-Philosophie von Opel wider. Die vertikale Achse wird durch die scharfe, klare Bügelfalte in der Motorhaube bestimmt. Der Vizor charakterisiert als horizontale Linie die Fahrzeugfront, die sich bis zur flügelförmigen Grafik der LED-Tagfahrlichter und den auf Wunsch erhältlichen ultraschlanken Intelli-Lux LED® Pixel-Scheinwerfern erstreckt. Auch in der Rückansicht findet sich der Opel-Kompass wieder – mit (wie bei allen Astra-Lichteinheiten) energiesparenden LED-Rückleuchten, der vertikalen dritten Bremsleuchte und dem zentral in der Mitte angebrachten Blitz, über den sich zugleich die Heckklappe öffnen lässt. Pure Dynamik auch von der Seite: Den rasanten Look unterstreicht hier das Design der optisch nach vorne greifenden breiten C-Säulen. Doch wie haben die Designer diesen harmonischen Auftritt geschaffen?

„Deutsches Design ist für mich eine Kombination aus Schlichtheit, Reinheit und technischen Elementen. Es ist manchmal schwierig, diese Klarheit zu bewahren und dann mutige Designelemente hinzuzufügen. Es geht immer um die Harmonie und das richtige Gleichgewicht“, bringt Ilka Höbermann die verschiedenen Anforderungen auf den Punkt. Aufgabe erfüllt! So entstand ein in jeder Hinsicht gelungener Mix aus einem klaren und zugleich emotionalen Styling, mit dem der neue Astra deutlich aus der Masse der Kompaktklassemodelle heraussticht. Den charakteristischen Look unterstreicht die neue Metallic-Lackierung: „Das Team hat ein superfrisches und modernes Gelb entwickelt, das dem Astra etwas Reizvolles, Mutiges verleiht. Er lässt das Auto aufregend aussehen“, betont die Colour & Trim-Designerin. Da passt der Name für das neue Modell mit dem Blitz perfekt: Kult-Gelb!

Cockpit der Zukunft – schon heute real: Das volldigitale Pure Panel

Diese Ausgewogenheit für den neuen Astra war dem Colour & Trim-Designteam besonders wichtig – gerade auch für den Innenraum. Auf die moderne Cockpit- und Interieur-Gestaltung, die klare Elemente mit Wohlfühlcharakter kombiniert legten alle Beteiligten großen Wert. Kein einfaches Unterfangen: „Wir mussten über den Tellerrand schauen, um das beste Ergebnis für den neuen Astra zu erreichen. Das war eine Herausforderung, die große Vielfalt an verschiedenen Farben, Texturen, Grafiken und Mustern unter einen Hut zu bringen. Es ist eigentlich wie ein großes Puzzle: Man kombiniert verschiedene spannende Materialien, um einen schönen Kontrast und eine Balance zu erreichen“, beschreibt Ilka Höbermann.

Das Ergebnis dieses Prozesses stellt nicht weniger als einen Zeitensprung in Sachen Innenraum-Gestaltung und -Komfort dar. Das breite, volldigitale Hightech-Cockpit vereint unter der horizontal gestreckten und auf Wunsch je nach Variante vollverglasten Oberfläche zwei 10-Zoll-Widescreen-Displays sowie die seitlichen Belüftungsdüsen für den Fahrer. Analoganzeigen gehören im neuen Astra der Vergangenheit an. Ein voll funktionales Hightech-Design, das klares Styling mit hochmodernen Technologien vereint. „Visual Detox“ lautet hier das Codewort. Astra-Fahrer und -Passagiere schauen auf die präzise Glas-Optik des Pure Panels und können die neue Mensch-Maschine-Schnittstelle intuitiv bedienen. Das Erscheinungsbild wurde auf das Wesentliche reduziert – ohne durch Spielereien oder Zierrat vom Fahren abzulenken. Präzises, deutsches Design in Bestform!

Zugleich wirkt das hochmoderne Cockpit nicht kühl, sondern vermittelt eine Atmosphäre, in der sich die Passagiere geborgen fühlen. Akzente wie die schlanken, auf ein Minimum reduzierten Bedientasten sowie Infotainment-Rahmen und -Oberflächen im matten Aluminium-Look heben das Top-Qualitätsniveau des neuen Astra weiter hervor. Die Designer investierten hier Stunden um Stunden, um ein optimales Ergebnis zu erreichen. Jedes Detail – vom Opel-Blitz zentral auf dem Lenkrad bis zu den Stoffen und Nähten auf den AGR-geprüften ergonomischen Aktiv-Sitzen, die auch in Alcantara- oder Nappaleder-Ausführung erhältlich sind – trägt dabei die unverwechselbare Handschrift der Colour & Trim-Designer von Opel. „Die starken Akzente und Details verleihen dem Astra eine hohe Wertigkeit. Sie sind mal einfach nur schön, mal haben sie einen funktionalen Aspekt und manchmal bringen sie einen sogar zum Schmunzeln“, beschreibt Ilka Höbermann, wie sich das „inhouse“ entwickelte Farb- und Materialkonzept sicht- und fühlbar im neuen Astra niederschlägt und einen rundum stimmigen Gesamteindruck schafft.

Auf Social Media: Außergewöhnliche Astra-Infos aus erster Hand

Auf diese Weise fährt die jüngste – bereits bestellbare – Astra-Generation in eine neue Ära: mit hochmodernen Technologien und einem mutigen, klaren Styling „komplett designt in Deutschland“. Das alles zu einem attraktiven Einstiegspreis von 22.465 Euro (UPE inkl. MwSt.) für den Fünftürer, der keinen Cent über dem des Vorgängers liegt. Der neue Opel Astra – in den Worten von Ilka Höbermann – ganz klar „eine sehr selbstbewusste Persönlichkeit mit dem dynamischen Look“.

Weitere „Insights“ zur Entwicklung des neuen Astra gibt’s auf der Opel-Mediaseite sowie in der Opel Astra-Playlist auf YouTube. Darüber hinaus erhalten alle Fans unverfälschte Eindrücke vom obersten Opel-Designchef Mark Adams persönlich auf seinem Instagram-Account @opelvauxhalldesign.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.