Freitag, 18. August 2017


  • Pressemitteilung BoxID 30257

Weltweite Nr.1 der Ultra-Zoom-Kameras

Einzigartig: Olympus SP-570 UZ mit 20fach-Zoom

Hamburg, (lifePR) - Die Ultra-Zoom-Kameras haben einen neuen Spitzenreiter: Mit der Olympus SP-570 UZ und ihrem überragenden 20fach-Zoomobjektiv können Distanzen problemlos überbrückt und Objekte noch näher als zuvor heran geholt werden. Durch die eingebaute Dual Image Stabilisation, die optimal vor Bildunschärfen durch Kameraverwacklungen schützt, liefert sie auch bei langen Brennweiten noch gestochen scharfe Bilder. Selbst bei sich schnell bewegenden Objekten hält das Allroundtalent locker Schritt, die komfortable Serienbildfunktion liefert bis zu 13,5 Bilder pro Sekunde**. Durch die SP-570 UZ die Welt mit neuen Augen sehen – ab März ist sie zum Preis von 549 EUR (UVP) erhältlich.

Mitten drin dank bahnbrechender Technologien Mit dem spektakulären Zoom-Bereich der SP-570 UZ erscheint jedes Motiv zum Greifen nah. Mit dem 20fach optischen Weitwinkel-Zoom (entspricht 26 – 520 mm bei einer 35-mm-Kamera) lässt sich beispielsweise nachempfinden, wie es wäre, als Dirigent direkt dem Orchester in die Augen zu sehen – obwohl sich der eigene Standpunkt ganz hinten im Konzertsaal befindet. Die flexible SP-570 UZ macht sogar noch mehr möglich: Ihre Leistung lässt sich in Kombination mit dem 5,0fach-Digital-zoom auf eine großzügige Brennweite von 2.600 mm* ausweiten. Und sogar atemberaubende 4.420 mm* sind möglich, wenn auch der optionale Telekonverter TCON-17 und der Adapterring CLA-10 zum Einsatz kommen.

Da sich das Risiko von unscharfen Bildern proportional zur Größe der Brennweite erhöht, hat Olympus die Dual Image Stabilisation in die Kamera eingebaut. Ein mechanischer und ein digitaler Bildstabilisator bieten doppelten Schutz vor verwackelten Bildern. Die Serienbildfunktion mit bis zu 13,5 Bildern pro Sekunde** wird so auch hohen Ansprüchen wie denen von Sportfotografen gerecht. Zusätzlich nimmt die Kamera im intelligenten Pre-Capture-Modus bereits fünf Bilder auf**, bevor überhaupt ausgelöst wurde. Bei Verwendung einer Olympus xD-Picture Card, lassen sich mit der in die Kamera integrierten neuen Panoramafunktion faszinierende Bilder erstellen.

Großes Kino Durch das 26-mm-Weitwinkel ist die SP-570 UZ ideal für Innen- und Architekturaufnahmen geeignet. Das Motiv kann auf dem 6,9 cm großen HyperCrystal LCD schnell und einfach betrachtet werden. Und die BrightCapture Technologie garantiert selbst bei wenig Licht ausdrucksstarke und lebensechte Bilder.

Auf Tuchfühlung Faszinierende Details lassen sich mit dem Supermakro-Modus aus der Nahdistanz von bis zu 1 cm aufspüren. So wird das Erforschen von Insekten oder Oberflächenstrukturen mit der SP-570 UZ zum spannenden Abenteuer.

Volles Programm Die SP-570 UZ verfügt über vielfältige digitale Innovationen von Olympus: Hohe ISO-Werte, Gesichtserkennung, Schattenaufhellung und TruePic III-Bildprozessor.

Leicht zu bedienen Handhabung und Flexibilität der SP-570 UZ lassen kaum einen Wunsch offen, sowohl Schnappschuss-Jäger als auch kreative Künstler kommen voll auf ihre Kosten. Denn neben einem automatischen sowie manuellen (P/A/S/M) Belichtungsmodi bietet sie eine umfangreiche Auswahl von 23 Aufnahmeprogrammen mit für verschiedenste Fotosituationen optimierten Einstellungen. Darüber hinaus lassen sich Schärfe und Zoom manuell am Objektivring einstellen. Die mit einem Blitzschuh ausgestattete Kamera ermöglicht zudem die kabellose Steuerung von externen Blitzgeräten, womit verhedderte Kabel bei Blitz-Aufnahmen der Vergangenheit angehören. Die neuen FL-50R und FL-36R Blitzgeräte von Olympus, die gleichzeitig mit der professionellen D-SLR E-3 vorgestellt wurden, sind kompatibel. Brillenträgern ermöglicht die Dioptrienkorrektur den problemlosen Gebrauch des Suchers und 38 Menüsprachen lassen praktisch jeden intuitiv navigieren.

Die SP-570 UZ hält beispiellose Zoom-Möglichkeiten und eine Fülle an zusätzlichen Extras bereit, die einzigartige Fotoerlebnisse möglich machen. Die Kamera ist ab März erhältlich.

Die Olympus SP-570 UZ – Hauptmerkmale:
- 20fach-Zoomobjektiv (entspricht 26 – 520 mm bei einer 35-mm-Kamera)
- Dual Image Stabilisation: mechanischer Bildstabilisator + hohe ISO-Werte
- Serienbildfunktion mit bis zu 13,5 Bildern pro Sekunde**
- Pre-Capture Modus
- Aufnahmevorschau
- Perfect Fix-Funktion zur Korrektur von z. B. roten Augen
- Neue, in die Kamera integrierte Panoramafunktion
- Gesichtserkennung
- P/A/S/M Belichtungsmodi
- 23 Aufnahmeprogramme
- 10 Megapixel
- 6,9-cm-/2,7-Zoll-LCD
- Bessere Ergebnisse bei schlechten Lichtverhältnissen dank BrightCapture Technologie
- Supermakro-Modus: Mindestabstand 1 cm
- Videoaufnahmen mit Ton
- TruePic III-Bildprozessor für eine schnellere Datenverarbeitung und höhere Qualität
- 38 Menüsprachen
- Dioptrienkorrektur
- Interner Speicher plus Kartenfach für xD-Picture Cards
- Software Olympus Master 2.03, Muvee Pack-Testversion sowie vier AA-Batterien im Lieferumfang
- Telekonverter TCON-017 und Adapterring CLA-10 optional erhältlich für eine maximale Brennweite von 884* mm (oder 4.420* mm in Verbindung mit dem digitalen Zoom)

* entsprechend einer 35-mm-Kamera

** im 3-Megapixel-Modus


BrightCapture Technologie
Eine Technologie, die für bessere Aufnahmen bei ungünstigen Lichtverhältnissen entwickelt wurde. Dies wird auf zwei Wegen erreicht: a) Durch die Verwendung sämtlicher vom Bildsensor zur Verfügung gestellter Informationen wird die Darstellung auf dem LCD bis zu viermal heller als auf konventionellen Displays, was die Motivauswahl bei wenig Umgebungslicht erleichtert. b) In bestimmten Aufnahmemodi wird die Empfindlichkeit heraufgesetzt (und die Auflösung manchmal verringert), wodurch selbst ohne Einsatz des Blitzes gut belichtete Aufnahmen mit korrekter Farbwiedergabe, hohem Kontrast und Schärfe entstehen. Aufnahmeprogramme, die von der BrightCapture Technologie profitieren, sind beispielsweise Kerzenlicht, Nachtaufnahme und Vorhandenes Licht.

Dual Image Stabilisation
Eine spezielle Funktion, die doppelten Schutz gegen Unschärfe bietet, die durch Kameraverwacklungen oder sich schnell bewegende Motive entstehen kann. Verwacklungsunschärfen werden durch hohe ISO-Einstellungen und/oder durch den CCD-basierten mechanischen Bildstabilisator, bei dem ein Kreiselsensor Kamerabewegungen registriert und die Position des CCD entsprechend angepasst wird, verhindert.

Gesichtserkennung (Face Detection Technology)
Diese Technologie registriert Gesichter im ausgewählten Bildausschnitt und erkennt sie als zentrales Motiv. Das Gesicht wird fokussiert und optimal belichtet. Das Ergebnis ist ein scharfes Motiv mit idealer Belichtung.

HyperCrystal LCD
Eine in LCDs verwendete hochwertige Technologie, bei der Licht durch mehrere durchlässige Schichten des LCDs dringt und von einer speziellen Hintergrundschicht reflektiert wird. Dadurch wird die Helligkeit des LCDs gesteigert, so dass die Bilder gegenüber herkömmlichen Displays selbst bei direkter Sonneneinstrahlung scharf und kontrastreich dargestellt werden. Außerdem wird eine blend- und schattenfreie Anzeige bei besonders großen Blickwinkeln ermöglicht. Die Bildkomposition kann also aus unterschiedlichen Winkeln eingestellt werden und die Ergebnisse lassen sich von mehreren Personen gleichzeitig betrachten.

Pre-Capture-Modus
Mit diesem intelligenten Verfahren nimmt die Kamera bereits fünf Bilder auf, bevor überhaupt ausgelöst wurde. Die fünf Bilder werden im 3-Megapixel-Modus fortlaufend zwischengespeichert. Somit existieren immer schon Aufnahmen vor dem eigentlichen Foto.

RC Kabellose Blitzsteuerung
Die kabellosen Blitzlichtgeräte können – über das integrierte Blitzgerät als Haupteinheit – ferngesteuert werden. Kabel sind damit unnötig. Die Steueroptionen umfassen auch die Möglichkeit, Blitzmodus und Korrektureinstell-ungen von bis zu drei Blitzgruppen unabhängig voneinander zu kontrollieren. Darüber hinaus steht eine große Auswahl an Helligkeitsstufen zur Verfügung und vier Kanäle verhindern Interferenzen mit anderen Geräten.

Schattenaufhellung (Shadow Adjustment Technology)
Eine Technologie, mit der die Belichtung von Aufnahmen mit dunklen Bereichen verbessert wird. Hierbei kommt ein neuartiger Prozessor zum Einsatz, der ähnlich wie das menschliche Auge funktioniert. Dunkle Bereiche in einem Bild (zum Beispiel Schatten unter einem Baum) werden erkannt und die Kamera passt die Belichtungseinstellungen für diese Bereiche entsprechend an. Das Ergebnis sind realistischere und detail-reichere Aufnahmen.

TruePic III-Bildprozessor
Der jüngste von Olympus entwickelte Bildprozessor. Er optimiert automatisch wichtige, die Bildqualität beeinflussende Parameter wie Farbwiedergabe (Farbumfang, Sättigung, Helligkeit) und Bildschärfe (reduziertes Bildrauschen, verbesserte Kantenwiedergabe), aber auch die Verarbeitungsgeschwindigkeit.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer