Neues Reiseangebot im Biosphärenreservat La Gomera

"Berge und Meer" im Hawai'i Europas

Berge&Meer (lifePR) ( Aichach, )
Spezialreiseveranstalter OCEANO MEERZEIT Reisen bringt im 20jährigen Jubiläumsjahr eine neue Reise auf La Gomera/Kanarische Inseln an den Start.

Berge und Meer heißt die neu konzipierte Reise mit dem Biologen Volker Boehlke. Diese interessante Woche des CSR-zertifizierten Veranstalters bietet spannende und abwechslungsreiche Touren aufs Meer und in die Berge mit Runduminformationen. Meeresbiologe Volker Boehlke ist nicht nur ein Botschafter der Meere: Auf spannende und interessante Weise zeigt er die Welt der Insel und gewährt mit seiner leichten und kurzweiligen Art einen kompletten Überblick über ein komplexes Ökosystem.

Seit 2012 ist die Insel La Gomera Biosphärenreservat und der Lorbeerwald genießt schon seit 1986 höchsten Schutzstatus als Weltnaturerbe der Menschheit. Der immergrüne Nebelwald im Nationalpark Garajonay (UNESCO Welterbe) allein ist eine Reise wert. Er ist der größte zusammenhängende Lorbeerwald im Hawai'i Europas. Im Tertiär hat man diese Vegetationsform in ganz Mitteleuropa vorgefunden. Leider hat dieses einzigartige Ökosystem, das durch die Feuchtigkeit der Nord-Ost-Passatwolken gespeist wird, im August 2012 durch Brände knapp ein Hektar seiner ursprünglichen Fläche eingebüßt.

Auf Inselausflügen erfährt der interessierte Reisende viel über die zum Teil endemischen Arten, über den horizontalen Regen, die Landwirtschaft, die tropische Pflanzenwelt oder die Entstehung der zweitkleinsten Kanareninsel. Staunen können die Teilnehmer bei den atemberaubenden Ausblicken in die tiefen Schluchten der vulkanischen Insel und auf das Meer.

Diese Berge und Meer Woche Intensiv beinhaltet natürlich auch zwei Whale Watching Exkursionen mit dem von Haus aus Meeresbiologen.

Die Sichtungsraten vor La Gomera liegen auf das Jahr gesehen bei erstaunlichen 90% und es wurden in den letzten Jahren 23 verschiedene Wal- und Delfinarten vor La Gomeras Küsten gesichtet. OCEANO MEERZEIT Reisen legt viel Wert auf respektvolles Whale Watching und es ist ein Erlebnis in einem typisch kanarischen Fischerboot aufs Meer zu fahren, um die Tiere zu beobachten.

Das Meeresgebiet vor der Insel ist als eine "Area of special interest" sozusagen als Meeresschutzgebiet ausgewiesen. Doch eine Gesetzesgrundlage von der kanarischen Regierung wurde noch nicht dafür geschaffen.

In dem Gebiet vor der Südwestküste La Gomera leben einige unbekannte und kaum erforschte Cetaceenarten, wie beispielsweise die Blainville-Schnabelwale (Mesoplodon densirostris) und die Rauzahndelfine (Steno bredanensis). Diese Gewässer bieten somit nicht nur optimale Bedingungen für das Beobachten von Walen und Delphinen, sondern auch für die Freilandforschung. Deswegen arbeitet OCEANO schon seit dem Jahr 2000 mit dem M.E.E.R. e.V. in einer engen Kooperation zusammen, der schon in 2001 den Umweltpreis als ein herausragendes Best Pratice Beispiel für umweltverträglichen Walbeobachtungstourismus.

Wenn die Situation passend ist, wird auf den Ausfahrten aufs Meer das Unterwassermikrofon eingesetzt, um einen akustischen Eindruck von der Welt der Töne, in der der die Meeressäuger leben, zu bekommen.

Eine Felswattführung, Vorträge und viele kleine Extras runden das Programm dieser neu konzipierten Reise ab.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.