nordmedia unterstützt 45 Projekte mit 2,944 Mio. Euro

Förderentscheidungen im Winter 2007/2008

(lifePR) ( Hannover / Bremen, )
In der dritten und letzten Sitzung des Vergabeausschusses der nordmedia Fonds GmbH im Jahr 2007 sowie im Rahmen der Ermächtigung der Geschäftsführung der nordmedia Fonds GmbH und im Umlaufverfahren sind Fördermittel von bis zu 2.944.288,92 Euro für 45 Projekte vergeben worden. Unterstützt wurden insgesamt zwei Stoffentwicklungen, vier Projektentwicklungen, 11 Film-, Fernseh- und Multimediaproduktionen, zwei Maßnahmen im Bereich Verleih / Vertrieb / Verbreitung, 14 Abspiel- und Präsentationsmaßnahmen, sechs Investitionsmaßnahmen, eine Qualifizierungsmaßnahme und fünf sonstige Maßnahmen.

Darüber hinaus wurden zur Sicherung von Fernsehnutzungsrechten insgesamt bis zu 252.028,47 Euro sog. Aufstockungsmittel des NDR über die nordmedia Fonds GmbH an eine Fernsehproduktion vergeben.

Den höchsten Förderbetrag für ein Einzelstück von bis zu 384.859,49 Euro erhielt das TV-Dokudrama "Zug 884 Eschede (AT)" der Cinecentrum - Hannover GmbH. Raymond Ley, der bereits bei dem Dokudrama "Die Nacht der großen Flut" die Regie führte, wird dies auch bei "Zug 884 Eschede (AT)" und "Struensee - der kurze Rausch der Freiheit" tun.

Zum Förderaufkommen der nordmedia tragen die Länder Niedersachsen und Bremen bei sowie der NDR, das ZDF und Radio Bremen.

Der nächste Einreichtermin für Anträge ist der 10.04.2008.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.