Anpassung der nordmedia-Gamesförderung

Anpassung der nordmedia-Gamesförderung
(lifePR) ( Hannover, )
nordmedia unterstützt seit 2011 Entwickler und Publisher von der Idee bis zur Verbreitung innovativer und marktgerechter Games. Jetzt wurde das Merkblatt erneut überarbeitet und nordmedia hat damit einen weiteren Schritt zur Verbesserungen des Förderangebotes für Games geschaffen:

Hervorzuheben sind vor allem die erhöhte Förderintensität von 80 % (vorher 50 %) in den Bereichen Konzept-, und Prototypenentwicklung sowie der Vertriebsförderung. Der kostenintensive Bereich der Prototypenentwicklung wird jetzt mit bis zu 80.000 Euro statt 60.000 Euro gefördert und der Wechsel vom Darlehen zum Zuschuss (außer Produktionsförderung) sind als wichtigste Neuerungen zu benennen.

Antragsteller können die neuen Bedingungen ab sofort für sich nutzen, sie gelten für Anträge, die zur nächsten Förderrunde noch bis zum 22. August 2019 eingereicht werden können.

Weitere Informationen, Anträge, Förderrichtlinien und Ansprechpartner unter www.nordmedia.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.