Zum Tag der Flüsse (26.9.): Naturfilm in Zeitlupe

Die Welt mit Le Boat vom Hausboot aus erleben

© Le Boat: Elsass, Canal du Midi/Südfrankreich (© Holger Leue), Charente/Frankreich
(lifePR) ( Bad Vilbel, )
Am 26.09. ist weltweiter Tag der Flüsse. Dabei soll an den Wert  der Flusslandschaften erinnert, aber auch das Bewusstsein für dort lebende Tiere und Pflanzen gesteigert werden. Am besten gelingt das bei einem Hausbooturlaub, wobei man gemächlich auf dem Wasser entlang gleitet und das Biotop Fluss auf sich wirken lässt. Wer das einmal erlebt hat, der entwickelt  zwangsläufig ein Gefühl für Naturschutz. Das kann der etablierte Hausbootanbieter Le Boat nur bestätigen.  Auf Hunderten Flüssen und Kanälen fahren Hobbykapitäne durch die schönsten Fließgewässer Europas von der Havel bis zum Canal du Midi.

Seit 2005 findet jährlich am vierten Sonntag im September der Internationale Tag der Flüsse statt. Seine Bedeutung ist für den erfahrenen Hausbootvermieter Le Boat ein Leitsatz, bekennt Stefanie Knöß, Sales & Marketing Managerin: „Uns ist sehr wichtig, dass wir die Natur respektieren. Unsere Kunden sind Naturliebhaber, die sich zurückziehen möchten, ein ausgesuchtes Revier in Ruhe und für sich erkunden wollen. Wer mit Wellenplätschern unterm Bett einschläft und mit den Wasservögeln aufsteht, der entwickelt ganz von selbst ein Verständnis für die Wichtigkeit von Wasser- und Naturschutz.“

Hausbooturlaub ist wie ein Naturfilm in Zeitlupe. Vom Wasser aus eröffnet sich ein 360 Grad Rundumblick, der sich jede Sekunde ändert. Und die Natur weist den Weg, der ohne jegliche Hetze beschritten wird. Die Boote fahren nicht schneller als maximal zwölf Stunden Kilometer. Eher noch langsamer, um die Flora und Fauna nicht zu stören. Fast Auge in Auge treffen die Wasserurlauber auf Fische, die an die Wasseroberfläche kommen, Frösche im Schilf, kreuzende Enten und Schwäne. Hausbooturlaub ist für Erholungsuchende der Inbegriff von Entschleunigung. Das gilt auch wortwörtlich für die führerscheinfreie Steuerung des schwimmenden Ferienhauses. Ein Hausboot reagiert erheblich langsamer als ein Auto; alle Steuerbewegungen werden ruhig ausgeführt. Je gemächlicher man unterwegs ist, desto mehr lässt sich entdecken. Dieses hautnahe Naturerlebnis bietet Le Boat auf 900 Hausbooten in 18 Regionen in neun Ländern zum Beispiel:

Was liegt näher als ein Bootsurlaub in dem „Land, das aus dem Meer und den Flüssen geboren wurde“? Das Wasser ist eine Lebensader in den Niederlanden. Insgesamt erstrecken sich die circa 269 Wasserwege über 3.732 Kilometer. Die Kanäle reichen vom riesigen Nordseekanal, der sich vom Meer bei Amsterdam über 24 Kilometer bis in die ruhigen Felder erstreckt, bis hin zu unzähligen kleinen Fließgewässern, die urige Dörfer und Großstädte reizvoll verbinden.

Auch im traditionellen Hausbootland Frankreich finden Bootsfreunde eine Vielzahl an befahrbaren Flüssen. In Elsass-Lothringen-Saarland wartet das Delta De La Sauer – eines der 21 Naturschutzgebiete in der Region und reich an üppigen Wäldern und weiten Moorlandschaften, die einer Fülle von Lebewesen Heimat bieten. Im Burgund ist die majestätische Saône das Zentrum eines Hausbooturlaubs ganz im Zeichen von „Savoir vivre“. Alternativ führt in der weltbekannten Weinregion der Canal du Nivernais seine Gäste zu Schlössern, mittelalterlichen Orten und blumenübersäten Ufern. In der Region Nivernais & Loire finden sie unberührte Natur mit mehr als 180 Vogelarten, darunter Eisvögel und Milane. Ein Gefühl von Wildwasser drängt sich auf dem Fluss Lot auf, wo Hügel, Weinberge und Klippen abwechseln. Das Lot-Tal ist Heimat von seltenen Orchideen und einer Fülle an Schmetterlingen. In der Charente gleiten Hausbooturlauber geruhsam durch das glasklare Wasser des gleichnamigen Flusses, der zu den schönsten Wasserwegen Frankreichs zählt. Kiefern, Weinberge und Wiesen säumen das Tal, das für seinen Cognac bekannt ist. Zu den beliebtesten Angeboten bei Le Boat zählen Ferien auf dem Canal du Midi. Von Toulouse bis zu den goldenen Sandstränden des Mittelmeeres verzaubert der charmante Kanal seine Crews bei besonders langsamer Reisegeschwindigkeit von sechs Stundenkilometern auf jedem Meter neu.

In der belgischen Region Flandern um Brügge und Gent schnüren Kanäle und Flüsse eine reizvolle Küsten-Tiefebene ein und schaffen ein Paradies am Meer mit Dünen und Deichen und hübschen Orten – für Seevögel und Strandliebhaber gleichermaßen.

Alle Details zu Hausbooturlaub auf den unterschiedlichen Flüssen und Kanälen auf www.leboat.de. Informationen zu den aktuellen Bestimmungen in den einzelnen Revieren sind online verfügbar, hier. Für die Einreise gelten die jeweiligen Bestimmungen / Empfehlungen des Auswärtigen Amtes.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.