Borkenkäfer verursachen Baumfällarbeiten an den Steilhängen im Okertal

Bundesstraße 498 vom 11. bis 22. Juni voll gesperrt

Borkenkäfer verursachen Baumfällarbeiten an den Steilhängen im Okertal (lifePR) ( Clausthal-Zellerfeld, )
Das Niedersächsische Forstamt Clausthal entfernt aus Verkehrssicherungsgründen Bäume am Steilhang an der B 498. Dazu wird die Bundesstraße ab dem 11. Juni 2019 für zwei Wochen voll gesperrt. Von den Fällarbeiten betroffen ist der Streckenabschnitt zwischen Waldhaus und Wasserfall Romkerhall. Rund 3000 Fichten sind hier und an weiteren Stelle im Okertal durch Borkenkäferbefall abgestorben und müssen aus dem Gefahrenbereich der Straße entfernt werden.

„Bei den Fällarbeiten können Stämme oder Steine vom Abhang auf die Straße rollen und Verkehrsteilnehmer gefährden“, erläutert Alexander Frese die Sicherheitsmaßnahme. Der Forstwirtschaftsmeister lässt die abgestorbenen Fichten am Steilhang mit Forstspezialmaschinen anseilen. Zwei Forstunternehmen aus der Region fällen die toten Fichten und ziehen die Baumstämme aus dem Hang. “Die meisten Bäume stehen nahe dem Waldhaus, wo die Bedingungen besonders gefährlich sind“, begründet Alexander Frese die notwendige Vollsperrung.

Der Verkehr wird in Oker über Bad Harzburg umgeleitet. Der Parkplatz am Waldhaus ist von Oker aus erreichbar und die Zufahrt zum Wasserfall Romkerhall ist frei aus Richtung der Okertalsperre.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.