RHEYHALON® Solar widersteht der Kabelkorrosion

Nexans präsentiert neues Kabel für Photovoltaik-Anlagen auf der Fachmesse Intersolar 2007 in Freiburg

Für den Einsatz in PV-Anlagen wurde das neue Kabel RHEYHALON® Solar entworfen. Es genügt dem jüngst erschienen Anforderungsprofil für PV-Leitungen der DKE und soll 25 Jahre einwandfreien Betrieb sicherstellen. (Bild: Solarpark Rodenäs GmbH) (lifePR) ( Mönchengladbach, )
Die Nexans Deutschland Industries GmbH & Co. KG präsentiert auf der Fachmesse Intersolar 2007 (21. bis 23. Juni, Freiburg im Breisgau, Halle 9, Stand 9.1.09) ihr neues Kabel RHEYHALON® Solar. Es wurde speziell für den Einsatz in Photovoltaik-(PV-)Anlagen auf der Gleichspannungsseite entwickelt und eignet sich für Spannungen bis zu 1,8 kV*). Sein Kern besteht aus verzinntem, feindrähtigem Kupfer und ist von einer Isolierung aus einer vernetzten Elastomermischung umgeben. Diese wiederum ist ummantelt von einer ebenfalls vernetzten Polyolefinmischung, die gegen Öl, Ozon und UV-Licht beständig ist. Das Kabel wurde für den Betrieb bei -40 bis 110 °C vorgesehen und ist in fünf verschiedenen Nennquerschnitten von 2,5 bis 16 mm² erhältlich. Seine speziell für PV-Anlagen optimierten Eigenschaften ermöglichen einen einwandfreien Betrieb über mehr als 25 Jahre.

RHEYHALON® Solar erfüllt das Anforderungsprofil für PV-Leitungen der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE, Frankfurt. Der Anforderungskatalog wurde in Zusammenarbeit mit Anwendern und Kabelherstellern erstellt und im März 2007 vorgelegt. Die hierin enthaltenen strengeren Spezifikationen gewährleisten die Sicherheit und Langlebigkeit von PV-Anlagen.

Anstoß für die Kollektivarbeit gaben gravierende Mängel an den bisher oft eingesetzten Gummischlauchleitungen: Nach wenigen Jahren Gebrauchs traten Fehler auf und beeinträchtigten nicht nur die Funktion der Anlagen, sondern gefährdeten außerdem Mensch und Tier. Insbesondere Lichteinwirkung und Ozon machte diesen Kabeln zu schaffen. Auch der Befall durch Mikroorganismen, zum Beispiel durch Pilze oder Algen, beschleunigte die Kabelkorrosion. Ebenso konnten Reaktionen des Isoliermaterials mit Sauerstoff, Ölen oder Fetten sowie mechanische Beanspruchung bei den Gummischlauchleitungen zu Alterungserscheinungen wie Versprödung oder Haarrisse oder gar Materialverlust und Zersetzung führen.

Die bei RHEYHALON® Solar verwendeten Isoliermaterialien zeigen sich von diesen Klima- und Umwelteinflüssen unbeeindruckt und bieten für mehr als zwei Jahrzehnte Schutz vor Kabelkorrosion. Seine Beständigkeit und Langlebigkeit hat das Kabel bereits in ausführlichen Labortests und in der Klimakammer bewiesen. Das Einhalten der zugesicherten Eigenschaften wurde außerdem vom TÜV überprüft.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.