„Trenck der Pandur“: Historienspektakel mit kräftigem Kanonendonner

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Foto: obx-news/Trenckfestspiele Waldmünchen e.V. (lifePR) ( Waldmünchen, )
Seit mehr als 60 Jahren erwecken in Ostbayern alljährlich mehrere hundert Laienschauspieler die Zeit der österreichischen Erbfolgekriege zum Leben, als vor knapp 300 Jahren der Pandurenoberst Franziskus Freiherr von der Trenck das Bayernland mit seiner wilden Horde in Angst und Schrecken versetzte.

Mit viel Kanonendonner, galoppierenden Reitern und großen Liebesgeschichten gehört das historische Freiluftspektakel „Trenck der Pandur“ in Waldmünchen in der Oberpfalz (Landkreis Cham) 2017 zu den Höhepunkten des ostbayerischen Festspielsommers. Mehr als eine halbe Million Zuschauer hat das faszinierende Schauspiel seit der Uraufführung 1950 bereits in seinen Bann gezogen. Premiere feiert „Trenck der Pandur“ in diesem Jahr am 7. Juli, die letzte Aufführung ist am 12. August. Mehr Infos: www.trenckfestspiele.de


Diese und weitere lesestarke Reportagen mit Fotos in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.