Schmidmühlener Fischzug – demnächst Weltkulturerbe?

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Foto: obx-news
(lifePR) ( Schmidmühlen - obx, )
Andere feiern Fasching, sie üben schon fleißig: Jedes Jahr an Aschermittwoch pflegen die Männer im ostbayerischen Schmidmühlen den Brauch des "Fischzugs". In Frack und Zylinder ziehen am Aschermittwoch die Männer des Dorfs mit Trauermine durch den Ort, um den Fasching zu beerdigen. Der Biss in den sauren Hering ist Teil des Rituals. Schmidmühlens Bürgermeister hat jetzt Antrag gestellt, den historischen Fischzug in die UNESCO-Liste für geistiges Kulturerbe aufzunehmen - ähnlich wie den Further Drachenstich oder die Landshuter Hochzeit. Der Brauch des Schmidmühlener Fischzugs wird bereits seit über 100 Jahren gepflegt.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.