Sonntag, 22. April 2018


Rückenwind für digitale Gründer

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Passau, (lifePR) - Die Universität Passau will den Mark Zuckerbergs und Larry Pages von morgen optimale Startbedingungen geben — und startet zwei neue Studiengänge, in denen sich digitales Gründen lernen lässt.

Gut möglich, dass das nächste Google oder Facebook nicht aus dem Silicon Valley, sondern aus Niederbayern kommt: An der Universität Passau lässt sich das digitale Gründen künftig lernen. Zwei völlig neue Zertifikatsstudiengänge „Digital Entrepreneurship“, also digitales Gründertum, sollen dort Nachwuchs-Akademiker auf dem Weg zum unternehmerischen Erfolg begleiten. Finanziellen Rückenwind erhält das Projekt von der Bayerischen Staatsregierung: Mit rund eineinhalb Millionen Euro unterstützt der Freistaat das Modell bis zum Jahr 2020 als Teil des „Zentrums Digitalisierung Bayern“. Die Kurse beantworten zentrale Herausforderungen bei der „Geburt“ eines erfolgreichen Start-ups: Wie verwandle ich meine Idee in ein marktfähiges Start-up-Unternehmen? Wie kann ich Strategien entwickeln und eine Organisation aufbauen um mein digitales Produkt optimal zu positionieren?

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Diese Pressemitteilung posten:

NewsWork AG

obx-news ist der Reportage-Service der NewsWork AG, einer der führenden PR- und Presseagentur in der Europaregion Zentral-Europa. obx-Reportagen im Stil und in der Qualität der Reportagen großer Presseagenturen können von Medien kostenfrei verwendet werden. obx arbeitet unabhängig. Der Reportagedienst wird unter anderem durch öffentliche Institutionen (Tourismusverbände, Wirtschaftskammern und Regionalmarketing-Einrichtungen) finanziert.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer