Freitag, 22. September 2017


Regensburg lässt „Weltwunder des Mittelalters“ leuchten

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Regensburg, (lifePR) - Die „Steinerne Brücke“ in der Donau-Metropole Regensburg galt nach ihrer Fertigstellung 1146 als Weltwunder. Heute zieht sie Touristen aus aller Welt an. Bereits seit 2011 wird das Welterbe-Denkmal mit beispiellosem Aufwand für rund 20 Millionen Euro saniert. Bis zum Ende dieses Jahres soll die „Frischzellenkur“ abgeschlossen sein. Bereits beim diesjährigen Regensburger Bürgerfest war die „Steinerne Brücke“ ein besonderer Blickfang: Das Unternehmen Osram Opto Semiconductors, das in Regensburg im großen Stil LEDs entwickelt und herstellt, brachte das „Weltwunder des Mittelalters“ in bunten Farben zum Leuchten. Die Aktion war nach Mitteilung des Unternehmens auch als klares Bekenntnis zum Standort gedacht: Bis 2019 will Osram in Regensburg bis zu 1.000 zusätzliche Mitarbeiter einstellen.

Diese und weitere lesestarke Reportagen mit Fotos in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Diese Pressemitteilung posten:

NewsWork AG

obx-news ist der Reportage-Service der NewsWork AG, einer der führenden PR- und Presseagentur in der Europaregion Zentral-Europa. obx-Reportagen im Stil und in der Qualität der Reportagen großer Presseagenturen können von Medien kostenfrei verwendet werden. obx arbeitet unabhängig. Der Reportagedienst wird unter anderem durch öffentliche Institutionen (Tourismusverbände, Wirtschaftskammern und Regionalmarketing-Einrichtungen) finanziert.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer