Passauer Forscher sagen chronischen Krankheiten in Südostasien den Kampf an

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Ein neues EU-Projekt will effektive Prävention gegen Bluthochdruck und Diabetes in Südostasien massiv ausweiten. Passauer Forscher liefern Werkzeuge, mit denen sich die Wirkung und Kosteneffizienz vorhandener Maßnahmen messen lassen / Foto: obx-news/Universität Passau/Colourbox (lifePR) ( Passau, )
Bluthochdruck und Diabetes sind heute auch in Südostasien Volkskrankheiten. Forscher aus Niederbayern wollen gemeinsam mit Medizinern die Vorbeugung vor Ort revolutionieren.

Chronische Krankheiten wie Diabetes und Bluthochdruck galten lange als Problem in westlichen Ländern. Inzwischen steigt jedoch die Zahl der Betroffenen auch in einkommensschwachen Gegenden in anderen Teilen der Welt massiv. Besonders betroffen: In Südostasien, also Ländern wie Indonesien, Myanmar oder Vietnam, verursachen sie bis zu 75 Prozent der Todesfälle. Ein Team der Universität Passau beteiligt sich an einem EU-Projekt, das effektive Prävention massiv ausweiten will.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.