Ostbayerns Tourismus auf Rekordkurs

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Regensburg erfreut sich dank Sehenswürdigkeiten wie seiner berühmten Steinernen Brücke, der historischen von der UNESCO als Weltkulturerbe geadelten Altstadt und einem positiven Lebensgefühl bei Touristen aus dem In- und Ausland immer größerer Beliebtheit. Foto: obx-news/RTG/Agentur Fouad Vollmer (lifePR) ( Regensburg, )
Mehr Gäste, mehr Qualität, mehr Wertschöpfung in der Region: Ostbayerns Touristiker ziehen eine äußerst positive Bilanz des ersten Halbjahres.

Der Bayerische Wald, der Oberpfälzer Wald, der Bayerische Jura, das Bayerische Golf- und Thermenland und die ostbayerischen Städte erfreuen sich bei Gästen weiter wachsender Beliebtheit. Die Tourismusregionen Ostbayerns zählten im ersten Halbjahr 2019 rund 2,5 Millionen Gäste, ein Plus von rund zwei Prozent. Die Anzahl der Übernachtungen wuchs um ein Prozent auf rund acht Millionen. Damit ist die Region auf Kurs, den Gästerekord von 2018 - rund 5,4 Millionen Besucher und rund 17,5 Millionen Nächtigungen - nochmals zu übertreffen.


Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.