Niederbayerns Wirtschaft glänzt mit Bestwerten Größtes Zukunftsrisiko: wachsender Arbeitskräftemangel

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Sie können sich über glänzende Lage der ostbayerischen Wirtschaft freuen: Dr. Josef Dachs,  Präsident der IHK Niederbayern und Dr. Georg Haber, Präsident der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz (v.l.). Der Blick in die Zukunft aber wird durch den drohenden Arbeitskräftemangel getrübt.  Foto: obx-news
(lifePR) ( Passau - obx, )
Der niederbayerischen Wirtschaft und auch dem Handwerk in Ostbayern geht es glänzend. In Niederbayern herrscht mit 3,1 Prozent Arbeitslosen praktisch Vollbeschäftigung. Im einstigen "Armenhaus" Deutschlands entstanden alleine in den letzten zehn Jahren 50.000 neue Arbeitsplätze. Die Konjunkturuhr des Handwerks steht nahe an der "Boom-Marke". Doch jetzt schlagen die Verantwortlichen der Industrie- und Handelskammer Niederbayern und auch der Handwerkskammer Niederbayern Alarm: Nicht Krisen und Konjunkturflaute, sondern ein sich abzeichnender Arbeitskräfte-Mangel weckt Zukunftsangst.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.