Mittelalterliches Burgjuwel in der Oberpfalz: Millionensanierung beendet Dornröschenschlaf

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Foto: obx-news/Burg Falkenberg
(lifePR) ( Falkenberg, )
Könnten diese Mauern sprechen, würden sie die wechselvolle Geschichte aus mehr als 800 Jahren erzählen: Die Burg Falkenberg im Landkreis Tirschenreuth in der nördlichen Oberpfalz hat alle Wirren der Zeit überstanden und thront bis heute weithin sichtbar hoch über dem Fluss Waldnaab. Acht Millionen Euro halfen in den vergangenen Jahren, das Bauwerk aus dem 11. Jahrhundert aus einem jahrzehntelangen Dornröschenschlaf zu wecken. Die Burg ist seit der Wiedereröffnung vor gut einem Jahr zunehmend Magnet für Touristen und Tagungsort mit einmaligem Ambiente. Im Zuge der Sanierung entstanden unter anderem ein Konferenzzentrum und Hotelzimmer. Auch bei Hochzeitsgesellschaften erfreuen sich die historischen Gemäuer wachsender Beliebtheit.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.