Handwerksnachwuchs lernt "grenzenlos"

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Zu Gast in Weiden in der Oberpfalz im Rahmen eines Projekts der Handwerkskammer: der tschechische Maurerlehrling Jan Šašek aus Pilsen. Ihm über die Schulter schaut der Leiter der dortigen Berufsschule Miroslav Šteffek / Foto: obx-news/Handwerkskammer
(lifePR) ( Regensburg, )
Mit grenzüberschreitenden bayerisch-böhmischen Initiativen will die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz der Vision vom grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt neuen Auftrieb geben.

Bayerische und böhmische Handwerksbetriebe teilen vielfach dasselbe Schicksal. Es wird immer schwieriger, qualifizierte Fachkräfte zu finden. Was die Situation in Tschechien zusätzlich erschwert: Die duale Ausbildung, die auch international hoch anerkannt ist, gibt es dort so nicht. Dort findet die Qualifikation des Nachwuchses weitgehend in den Berufsschulen statt. Es fehlt an Praxis- und Arbeitsmarktnähe. Das beklagen nicht nur deutsche Unternehmen mit Niederlassungen in Tschechien, sondern auch tschechische Betriebe. Zu diesem Ergebnis kamen kürzlich - nicht zum ersten Mal - die Marienbader Gespräche, die die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz organisiert. Fazit: Grenzüberschreitende Projekte mit hohem Praxisbezug können dort nach Meinung der Betriebe im Grenzraum ein wichtiger Schlüssel sein. Wie das konkret aussehen kann, zeigt ein Modellprojekt für den böhmischen Maurer-Nachwuchs, der gemeinsam mit seinen deutschen Kollegen an der grenzenloses Zukunft "baut".

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.