Gäubodenvolksfest: Blasmusik, Beats und Bässe, die begeistern

Rund 40 Blaskapellen, rund 50 Party- und Showbands und in Summe weit mehr als 100 Live-Music-Acts

Ein Höhepunkt ist das Standkonzert der sieben Festkapellen am ersten Volksfestsonntag mitten auf dem Festplatz beim Riesenrad (11.8., 10.30 Uhr) / Foto: Fotowerbung Bernhard (lifePR) ( Straubing, )
Bayerns zweitgrößtes Volksfest überrascht seine rund 1,4 Millionen Gäste in diesem Jahr mit einem außergewöhnlich vielfältigen musikalischen Programm.

Bayerns zweitgrößtes Volksfest will seine Besucher vom 9. bis 19. August nicht nur mit seinen sieben Festzelten und dem rund 100.000 Quadratmeter großen Vergnügungspark begeistern, sondern auch mit einem ganz besonders bunten musikalischen Stilmix aus Tradition und Jetztzeit. Mit mehr als hundert Live-Musik-Acts von handgemachter bayerischer Volksmusik, exzellenter Blasmusik bis hin zu Pop- und Rockmelodien setzt das Gäubodenvolksfest im niederbayerischen Straubing wie üblich Maßstäbe beim Unterhaltungsangebot.

Große Bühne für die Blasmusik
Live-Musik gibt es an allen Nachmittagen und Abenden in allen sieben Festzelten. Eine große Bühne bereitet das diesjährige Gäubodenvolksfest besonders der Blasmusik, die wieder zunehmend im Trend liegt: 38 verschiedene Blaskapellen werden an den elf Festtagen in den sieben Festzelten auftreten, manche sogar mehrfach. Zu den bekanntesten zählen die Straubinger Volksfestmusikanten (Festzelt Wenisch, täglich 13. bis 18.8.), die Kapelle Kaiserschmarrn (Festzelt Greindl, 12. und 15.8.), die Bayernkapelle Toni Schmid (Festzelt Nothaft, 18.8.), die Tegernseer Tanzlmusi (Festzelt Reisinger, 17.8.), die Kapelle Josef Menzl (Festzelt Weckmann, 13.8. und 18.8.) und die Brauhausmusikanten (Festzelt Wenisch, 10.8.). 

Besonders beliebt bei den Besuchern ist traditionell der große Trachtenauszug am Eröffnungstag (9.8., ab 17.30 Uhr). Mehr als 3.500 Teilnehmer und mehr als 80 Trachten-, Tanz- und Musikgruppen, Festwägen, Pferdegespanne, Ochsen und Oldtimer werden von den Gästen bejubelt. Auch hier steht die Blasmusik im Mittelpunkt: 22 Blaskapellen und Spielmannszüge nehmen in diesem Jahr teil. Ein Höhepunkt ist auch das Standkonzert der sieben Festkapellen am ersten Volksfestsonntag mitten auf dem Festplatz (11.8., 10.30 Uhr). 

20 Jahre Straubinger Volksfestmusikanten am 11. August
Die Straubinger Volksfestmusikanten sind ausgebildete Berufsmusiker, die aus Niederbayern stammen und bei den Münchner Philharmonikern, beim Münchner Rundfunkorchester, der Dresdner Philharmonie oder beim Gürzenich-Orchester Köln tätig sind. In ihrem Urlaub treffen sie zusammen und feiern in diesem Jahr auf dem Gäubodenvolksfest im Festzelt Wenisch am 11. August ab 18 Uhr ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum. Mit dabei auf der Bühne: die Altneihauser Feierwehrkapell"n, bekannt aus dem Fernsehen durch die Fastnacht aus Franken, und viele weitere Überraschungsgäste. 

Grand Pix der Blasmusik am 18. August
Ein besonderer Höhepunkt für Blasmusik-Fans ist der süddeutsche Vorentscheid für den "Grand Prix der Blasmusik", der am 18. August ab 19 Uhr auf dem diesjährigen Straubinger Gäubodenvolksfest im Festzelt Wenisch ausgetragen wird. Am Ende des dreistündigen Abends entscheidet eine Jury, wer sich für das Finale im November qualifiziert. 

Liebhaber zünftig-bayerischer Unterhaltung kommen ebenfalls auf ihre Kosten: beim Schuhplattln mit "De lustig"n Holzlanda Kudlhub" am 15.8. (Festzelt Weckmann) und beim Gstanzlsingen am 13. und 19.8. (Festzelt Greindl). Auch volkstümliche Musik hat ihren Platz auf dem diesjährigen Gäubodenvolksfest. Sechs Gruppen haben sich angekündigt. Dazu gehören Sa?o Avsenik und seine Original Oberkrainer aus Slowenien (Festzelt Reisinger, 14.8.) und die Ursprung Buam (Festzelt Wenisch, 12.8.), die bereits traditionell seit 15 Jahren jedes Jahr nach Straubing kommen, und die Zellberg Buam aus dem Zillertal (Festzelt Reisinger, 10.8.). Die beliebte volkstümliche Radio-Sendung "Der Irlbacher Brauerei-Stammtisch" wird am 11. und 18.8. im Festzelt Krönner aufgezeichnet. 

46 Party- und Showbands aus Deutschland und Österreich
Echte Schmankerln gibt es jedoch nicht nur für Liebhaber von Blasmusik und volkstümlichen Klängen, sondern für fast jeden Musikgeschmack. 46 Party- und Showbands aus Bayern, ganz Deutschland und Österreich wollen in den Zelten für beste Stimmung sorgen. Zu den "lebenden Legenden" auf dem Fest gehören die einst als "Thunderbirds" gegründeten Donnervögel, die es bereits seit 1963 in Straubing gibt. Dieses Jahr treten sie am 10.8. im Festzelt Weckmann auf. Bereits zum dritten Mal gibt es im Festzelt Lechner einen "Straubinger Band-Abend" (18.8.) unter dem Motto "Raven goes Voixfest". Raven ist eine Kult-Kneipe in Straubing. 

Das Spektrum ist groß: Es reicht von der Berliner Liveband "Lounge Society" mit souligen und jazzeigen Nuancen (Festzelt Krönner, 11.8.) bis hin "Manyana", einer der beliebtesten bayerischen Party-Bands (Festzelt Lechner, 14.8.). Zu den vergnüglichsten Highlights dürfte auch der Abend mit "The Grandmas" gehören. Hinter dem Bandnamen verbergen sich nicht etwa Großmütter, sondern fünf Burschen aus Oberösterreich, die am 14. August im Festzelt Lechner für beste Partystimmung sorgen wollen.

Als der "erfolgreichste internationale Party Act aus Bayern" gilt mittlerweile die "Joe Williams Band", die unter anderem schon die Dortmunder Westfalenhalle und die Zelte in den bekanntesten Wintersportorten füllte. Am 13. und 15.8. spielen die Musiker im Festzelt Wenisch. 

Auch wenn der Bandtitel "schmutzige Töne" verspricht, dürften die "Dirty Tones" bei ihren Auftritten auf dem Gäubodenvolksfest am 11. und 16. August vor allem saubersten Tanzsound präsentieren (Festzelt Nothaft). Mit Hits aus den 50-er, 60-er und 70-er Jahren bis hin zu Party-und Rockhits aus den 80ern, 90ern und aktuellen Hits reicht das Spektrum der bayerischen Gruppe.

Das Musikprogramm im Historischen Bereich:
Jeden Tag überraschend anders 
Die Bühne im Historischen Bereich des Volksfests bietet auch in diesem Jahr jeden Abend von 21 bis 22 Uhr besondere musikalische Höhepunkte: Am 10. August wollen dort "The Funky Blue Rabbits" mit rasant-rockigen Rhythmen begeistern. Einen Tag später wird es exotisch. Ihre Basis ist Regensburg, die Heimat der Herzen Jamaika: Die "Rootz Radicals" entführen dort am 11. August das Straubinger Publikum musikalisch in die Heimat des Reggae. 

Alle Informationen in einer eigenen App
Alle Informationen über das Musikprogramm 2019 und alle Attraktionen gibt es unter www.gäubodenvolksfest.de. Die kostenlose Volksfest-App für iOS und Android-Handys ist jeweils in den Download-Shops erhältlich.

Alle Informationen rund um das Gäubodenvolksfest und die Ostbayernschau im Internet unter www.gäubodenvolksfest.de oder www.ostbayernschau.de.

Pressekontakt


Straubinger Ausstellungs-
und Veranstaltungs GmbH
Am Hagen 75
94315 Straubing
Deutschland

Tel: 09421 8433-0

presse@ausstellungs-gmbh.de 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.