"Digital Turn" in der Lehrerbildung

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Die Universität Passau will auch das Didaktische Labor mit dem Beinamen (lifePR) ( Passau, )
Rüstzeug für das Klassenzimmer von morgen: Passauer Wissenschaftler machen Deutschlands Pädagogen in einem Modellprojekt fit für den digitalen Unterricht der Zukunft.

Seit 2016 arbeiten Wissenschaftler der niederbayerischen Universität Passau daran, die Lücke zwischen Fachwissenschaft, Fachdidaktik und Bildungswissenschaften zu schließen. Mit großem Erfolg: Jetzt wurde das aus der Bund-Länder-Initiative "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" geförderte Vorhaben bis 2023 mit Mitteln in Höhe von knapp vier Millionen Euro verlängert. Es will besonders die Grundlagen dafür schaffen, dass Lehrkräfte den "digital turn" im Bildungsbereich nicht nur mitgestalten, sondern mit digitalen Mitteln belegbar besseren Unterricht machen können.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.