lifePR
Pressemitteilung BoxID: 678536 (NewsWork AG)
  • NewsWork AG
  • Weinzierlstraße 15
  • 93057 Regensburg
  • http://www.newswork.de
  • Ansprechpartner
  • Karl Städele
  • +49 (941) 307410

Das Klang-Wunder von Blaibach

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

(lifePR) (Blaibach, ) Wie ein 2.000 Seelen-Ort im Bayerwald sich eine eigene Philharmonie baute. Für Blaibach selbst ist das zwei Millionen teure Konzerthaus viel mehr als nur ein Funktionsgebäude: Es ist ein Ausrufezeichen, das dafür steht, was fernab der Metropolen möglich ist.

In Deutschlands Architektur- und Bauszene sorgt das maßgeblich aus Beton geschaffene „Wunder von Blaibach“ bis heute für ungläubiges Staunen: „Ein Dorf am Rande der Republik, auf halber Strecke zwischen München und Prag, weitab von jeder Großstadt: Viel Leben erwartet man hier nicht. Blaibach im Bayrischen Wald ist jedoch anders und das hat viel mit Architektur zu tun“, schreibt beispielsweise das renommierte Fachmagazin „BauNetz“ über das Konzerthaus im Grünen. Blaibach im Landkreis Cham ließ aus einer Vision Wirklichkeit werden und baute sich ein eigenes Konzerthaus, ebenso futuristisch wie spektakulär. Das Gebäude in der Optik eines minimalistischen Monoliths, 2014 eröffnet, räumte reihenweise Architekturpreise ab. Der Saal mit 200 Plätzen und viel gelobter Akustik ist ein Symbol des Aufbruchs, der Innovation und einer großen Idee: Kultur schafft Infrastruktur und kann das Image einer ganzen Region nachhaltig prägen, auch mit musikalischen Höhepunkten, die so kaum einer zwischen den Wipfeln des Bayerwalds erwarten würde.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de

NewsWork AG

obx-news ist der Reportage-Service der NewsWork AG, einer der führenden PR- und Presseagentur in der Europaregion Zentral-Europa. obx-Reportagen im Stil und in der Qualität der Reportagen großer Presseagenturen können von Medien kostenfrei verwendet werden. obx arbeitet unabhängig. Der Reportagedienst wird unter anderem durch öffentliche Institutionen (Tourismusverbände, Wirtschaftskammern und Regionalmarketing-Einrichtungen) finanziert.