Samstag, 25. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 568

NABU kritisiert Ergebnis des G8-Gipfels als unzureichend

Bonn, (lifePR) - Der Naturschutzbund NABU zeigt sich enttäuscht vom Ergebnis des G8-Gipfels in Heiligendamm. *Das Klassenziel für den G8-Gipfel ist klar verfehlt worden“, so Leif Miller, NABU-Bundesgeschäftsführer. Es sei nett, dass auch Kanada und die Vereinigten Staaten eine Halbierung der Treibhausgasemissionen bis 2050 *ernsthaft in Betracht ziehen“ wollten. Erforderlich seien dafür aber eine Redzierung um 80 % in den Industrienationen und verbindliche Zwischenziele. *Der Gipfel läuft Gefahr, sich in bedeutungslosen Absichtserklärungen zu verlieren, so der NABU-Bundesgeschäftsführer
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer