Lehrgang „Fährtenlesen kompakt“

Wildnisschule bildet Fährtenleser aus

Fährtenleser bei der Arbeit (lifePR) ( Halle / Westf, )
Eine Gruppe von Menschen, die bäuchlings am Boden liegt, die Nase nur wenige Zentimeter von der Erde entfernt, wirkt auf den ersten Blick etwas befremdlich und macht neugierig zugleich - was es da wohl zu sehen gibt?

Sie versuchen das Rätsel zu lösen, das sich vor ihnen im Matsch abgezeichnet hat: „Was meinst du, sind da Krallen abgedrückt?“, fragt einer. „Hm, schwer zu sagen, könnte auch nur eine Delle sein…“ sagt ein anderer. „.. aber schaut mal hier, das könnte der nächste Fußabdruck sein - war das wohl ein Fuchs? Sieht so aus, als wäre er dort ins Dickicht verschwunden…“ „Hey, schaut mal, ich habe hier die Federn einer Ringeltaube gefunden!“ ruft ein weiterer.

Sie nehmen am Lehrgang „Fährtenlesen kompakt“ der Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald teil. An fünf langen Wochenenden wollen sie die Kunst des Spuren- und Fährtenlesens erlernen. Die Fähigkeit, Tierspuren zu identifizieren und anhand kleinster Details Schlüsse über die Lebensweise der Tiere in ihrer Umgebung zu ziehen, beherrschten unsere steinzeitlichen Vorfahren bis zur Perfektion. Das Überleben des ganzen Stammes war von der Fertigkeit ihrer Spurenleser und der damit verbundenen erfolgreichen Jagd abhängig.

Heute, wo wir unser Fleisch im Supermarkt gegen Geld tauschen, hat Fährtenlesen seine ursprüngliche Bedeutung verloren. Doch immer noch fördert diese interessante und spannende Fertigkeit sowohl unser logisches Denkvermögen als auch unsere Kreativität. Mit äußerster Präzision einen Sachverhalt zu durchschauen, Schlussfolgerungen zu ziehen und auf dieser Basis Entscheidungen für unser Leben zu treffen bleibt über die Generationen zeitlos und aktuell.

Tierspuren bringen uns in Kontakt mit der natürlichen Umgebung vor unserer Haustür und ermöglichen das Eintauchen in das Geflecht von Zusammenhängen und Verknüpfungen im großen „Netzwerk Natur“. Außerdem macht es einfach großen Spaß, gemeinsam die Rätsel zu lösen und Geschichten zu lesen, die uns die Tiere in den Boden geschrieben haben.

Der nächste Lehrgang „Fährtenlesen kompakt“ der Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald startet am 23.04.2020. Im Laufe eines Jahres erkunden die Teilnehmer unter Anleitung erfahrener Ausbilder und Fährtenleser verschiedene Lebensräume im Teutoburger Wald, Brandenburg und in der Eifel um Fuchs, Reh, Dachs und Co. auf die Spur zu kommen.

Weitere Informationen und Anmeldung bei der Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald,  www.natur-wildnisschule.de, info@natur-wildnisschule.de, 05201/735270
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.