Mittwoch, 22. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 3430

„Natürliches Geschichtsbuch“ wird nun auch bei Zwenzow aufgeschlagen

Forschungsprojekt Seenbohrung findet Fortführung

Hohenzieritz, (lifePR) - Das im Jahr 2004 an der Müritz begonnene Forschungsvorhaben mittels Bohrungen in den Sedimenten Aufschluss über die Landschaftsgeschichte zu erhalten, wird nun bei Zwenzow (Landkreis Mecklenburg-Strelitz) fortgesetzt. Die Mitarbeiter der Universität Greifswald werden aus den Schichten am Grund des Krummen Sees Bohrkerne entnehmen. Diese werden umfassend wissenschaftlich ausgewertet. Das Sediment eines Sees ist wie ein Geschichtsbuch zur Landschaftsentwicklung seit der letzten Vereisung.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer