Montag, 11. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 35278

Erste Fischadler schon gesichtet

Kamera für Live-Übertragung installiert

Hohenzieritz, (lifePR) - In diesen Tagen wurden im Müritz-Nationalpark die ersten Fischadler nach ihrer Rückkehr aus wärmeren Gefilden beobachtet. Damit kamen die Vögel zwei Wochen früher als üblich. Gesichtet wurden Tiere im Bereich des Käbelick- und des Röthsees bei Kratzeburg (Landkreis Mecklenburg-Strelitz) und am Warnker See südöstlich von Waren (Müritz). Die Tiere werden demnächst mit ihrer Brut beginnen.

Im Jahr 2007 konnten im Nationalpark insgesamt 16 Fischadler-Paare gezählt werden. 12 Paare brüteten auf Masten und 4 auf Bäumen. Die Mitarbeiter der Nationalpark-Verwaltung verzeichneten 12 erfolgreiche Bruten. Insgesamt wurden 22 Junge groß gezogen.

Wie in den vergangenen Jahren kann in Federow (Landkreis Müritz) dem Fischadler in den Horst geschaut werden. Die Kamera wurde vor kurzem auf dem Hochspannungsmast bei Federow installiert. Ab dem 17.3.2008 hat auch die Nationalpark-Information in Federow durchgehend bis Ende Oktober geöffnet. Sie steht den Gästen täglich von 10 - 17 Uhr offen. Am 18.3.2008 nimmt der Nationalpark-Service sein diesjähriges Führungsprogramm auf.

Seit 2006 liegt über den Fischadler auch eine Broschüre vor. Sie ist in den Nationalpark-Informationen, die zu Ostern offen sind, erhältlich. Der Förderverein Müritz-Nationalpark hat die 32-seitige Broschüre "Fischadler im Müritz-Nationalpark" mit interessanten Texten und wunderbaren Bildern von Dr. Peter Wernicke und anderen Fotografen herausgegeben. In dem mit Unterstützung des Nationalparkamtes entstandenen Heft werden alle häufigen Fragen zum Fischadler beantwortet: Wo wohnen sie, was fressen sie, wie viele Junge haben sie, warum ziehen sie im Herbst weg, können sie tauchen usw.?
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer