Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 3489

Erfolgreiche Bruten von Baum- und Wanderfalke

Horstschutzzone sofort eingerichtet

Hohenzieritz, (lifePR) - Mitarbeiter des Nationalparkamtes konnten kürzlich erfolgreichen Bruten vom Wanderfalken als auch vom Baumfalken nachweisen. Bei dem neuen Brutplatz des seltenen Baumfalken wurde sofort eine Horstschutzzone eingerichtet. Die Maßnahmen der Waldbehandlung wurden im Umkreis von 300 m unverzüglich durch das Nationalparkamt eingestellt.

Der Wanderfalke hält sich seit 2001 wieder im Gebiet des Müritz-Nationalparks auf. Im letzten Jahr war die Brut allerdings nicht erfolgreich. Umso erfreulicher ist es, dass bei einem der beiden Brutplätze jetzt zwei gesunde Jungvögel festgestellt werden konnten.

Endlich konnte nun auch wieder eine erfolgreiche Brut des Baumfalken beobachtet werden. Sämtliche Arbeiten rund um den Horst wurden sofort beendet.

Die Horstplätze der Tiere werden regelmäßig von der Nationalpark-Verwaltung und von ehrenamtlichen Betreuern kontrolliert.

Der Baumfalke hält sich nur für relativ kurze Zeit in unserer Region auf. Sein Winterquartier bezieht er im südlichen Afrika und ist somit ein Langstreckenzieher. Anfang bis Mitte Juni erfolgt der Schlupf der Jungen. Nach etwa einem Monat verlassen sie den Horst und fliegen alsbald aus. Anfang August bis Anfang September starten die Familien gen Süden. Der Bestand an Baumfalken in Mitteleuropa ist rückläufig.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer