Donnerstag, 14. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 30463

Biologische Vielfalt im Fokus

Amt plant Vielfalt an Aktivitäten zum Thema Artenvielfalt

Hohenzieritz, (lifePR) - Im Jahr 2008 wird in Sachen Schutz der biologischen Vielfalt die Welt auf Deutschland schauen. Vom 19. bis zum 30. Mai 2008 richtet Deutschland die 9. Naturschutzkonferenz der Vereinten Nationen zum "Übereinkommen über die biologischen Vielfalt" aus. Das Nationalparkamt Müritz nimmt dieses internationale Ereignis zum Anlass, verstärkt eigene Aktivitäten zu entwickeln. Im Müritz-Nationalpark spielt der Erhalt der biologischen Vielfalt naturgemäß schon seit vielen Jahren eine zentrale Rolle.

Im Müritz-Nationalpark sind u. a. eine neue Pressereihe, die Weiterentwicklung des Antrages für ein UNESCO - Weltnaturerbegebiet Buchenwälder um Serrahn sowie die Organisation eines Wochenendes der Artenvielfalt Mitte Juni 2008 vorgesehen. Darüber hinaus wird das Thema bei der Pressearbeit und in die aktuellen Veröffentlichungen des Amtes, wie z. B. den Nationalpark-Nachrichten, häufig Eingang finden.

Im Jahr 2008 wird das Nationalparkamt unter dem Motto "Nationalpark für Entdecker" monatlich eine Pressemitteilung herausgeben, in der ein im Müritz-Nationalpark in dieser Zeit leicht zu beobachtendes Tier oder eine Pflanze porträtiert wird.

Um die Ortschaft Serrahn (Landkreis Mecklenburg-Strelitz) sollen nach Willen der Nationalparkverwaltung 244 ha des einmaligen Buchenwaldes als UNESCO-Weltnaturerbe anerkannt werden. Für die Antragstellung beim Welterbekomitee für dieses Gebiet und die 2.142 ha große Pufferzone arbeitet das Nationalparkamt fachlich zu. Gemeinsam mit den vier anderen deutschen Buchenwald-Gebieten wird der Serrahner Wald den internationalen Gästen während der Messe "Plaza der Vielfalt" im Mai in Bonn präsentiert.

Mitte Juni 2008 beteiligt sich das Nationalparkamt am bundesweiten Tag der Artenvielfalt der Zeitschrift GEO. Schüler und Jugendliche werden unter fachlicher Anleitung ein Stück Nationalpark nahe Blankenförde (Landkreis Mecklenburg-Strelitz) "näher unter die Lupe nehmen".

"Der Müritz-Nationalpark trägt durch den hier praktizierten konsequenten Schutz der Natur zum Erhalt der biologischen Vielfalt bei. Angesichts des weltweit rasanten Artensterbens ein kleiner, aber wichtiger Beitrag." so Nationalparkamtsleiter Ulrich Meßner.

Weitere Informationen: www.naturallianz.de
Diese Pressemitteilung posten:

Nationalparkamt Müritz

Der Müritz-Nationalpark ist seit 5 Jahren Fahrtziel-Natur-Gebiet. So lag es nahe, dass auch diese Kampagne der Deutschen Bahn und vier großer Umweltverbände die Publikation unterstützen (siehe auch: www.fahrtziel-natur.de).

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer