Freitag, 24. November 2017


Muthesius Kunsthochschule zeichnet ausländische Studentin mit DAAD-Preis aus

Kiel, (lifePR) - An der Muthesius Kunsthochschule zeichnet Präsident Dr. Arne Zerbst am 20.07. um 17 Uhr anläßlich der Eröffnung der Jahresausstellung eine ausländische Studentin der Kieler Kunsthochschule aus.

Der DAAD-Preis für ausländische Studierende mit herausragenden Studienleistungen und besonderem Engagement, dotiert mit 1000 Euro, geht in diesem Jahr an Yik Shyan SIOW (37) aus Kuala Lumpur (Malaysia). Frau Yik Shyan SIOW absolviert ein Masterstudium Kommunikationsdesign im Schwerpunkt Illustration an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel und schließt ihr Studium mit dem Master of Arts im Sommersemester 2017 ab.

Ihre Semesterarbeit „Wahrscheinlich war es anders“, die Illustration einer Geschichte von Clemens Böckmann, wird sie am Samstag, den 22.07. im Kesselhaus der Hochschule um 14 Uhr präsentieren.

Yik Shyan SIOW studierte chinesische Linguistik und Literatur an der Zhejiang Universität. Der Preis wird ihr auch für ihren besonderen interkulturellen Einsatz verliehen. Sie freut sich, nun mit dem Preisgeld ihre Heimat und ihre Familie besuchen zu können und weiter freiberuflich als Illustratorin arbeiten zu können.

Die Kunsthochschule gratuliert Yik Shyan SIOW herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung für ihre künstlerischen Studienleistungen sowie ihr Engagement und wünscht ihr für die Zukunft weiterhin viel Erfolg!

An der Muthesius Kunsthochschule studieren zurzeit 93 ausländische Studierende aus 30 Nationen, damit stieg ihr Anteil auf 15 %. Die Kieler Kunst- und Designstudiengänge sind besonders stark nachgefragt von Absolventen asiatischer und osteuropäischer Hochschulen.

„Mit der Verleihung des DAAD-Preises soll einer breiteren Öffentlichkeit deutlich gemacht werden, welche Bereicherung ausländische Studierende und Doktoranden für die Hochschulgemeinschaft darstellen“, so die Ausschreibungsrichtlinien des DAAD.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer