4. Abend der Sirenen: Neue Musik trifft Performance - Kunst

(lifePR) ( Kiel, )
Die Muthesius Kunsthochschule lädt am 16.01.2020 zum 4. Abend der Sirenen ein:

Das Ensemble Klangrauschen mit Liz Farrell (Flöte), Marie Yamanaka (Viola) und Heiko Maschmann (Kontrabass) spielt Werke von:

Dick Higgens, Philip Corner, Tom Johnson und Klaus Huber und wirkt bei Performance-Werken von Mara Scholz und Axel Vesselov mit.

Diese Veranstaltung ist die Vierte der Veranstaltungsreihe „Abend der Sirenen“: Studierende der Muthesius Kunsthochschule präsentieren hier wie auch an weiteren Abenden eigene Musik oder Performances und stellen diese der zeitgenössischen Musik gegenüber. Für das Publikum wie auch für die Künstlerinnen und Künstler entsteht eine besondere Mischung aus  Konzert und Präsentationsabend, die faszinierende Querverbindungen und Wechselwirkungen zwischen den Künsten aufzeigt.

Heiko Maschmann (Philharmonisches Orchester Kiel) zeichnet in Abstimmung mit Prof. Arnold Dreyblatt (Muthesius Kunsthochschule, Medienkunst) verantwortlich für das Programm dieser Abende. Beide Dozenten möchten mit diesem Konzept den Studierenden eine zuverlässige Möglichkeit für die Aufführung ihrer Performance-Kunst bieten und einen Beitrag zum kulturellen Leben der Muthesius Kunsthochschule und der Stadt Kiel leisten.

Der Abend der Sirenen wird in den folgenden Semestern fortgesetzt.

Donnerstag, 16.01.2020 um 19.30 Uhr,

Kesselhaus Muthesius Kunsthochschule, Legienstraße 35

Eintritt frei!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.