"La damnation de Faust"

(lifePR) ( Gelsenkirchen, )
In den letzten sieben Jahren war Gelsenkirchen nicht nur eine Pilgerstätte für die Anhänger des italienischen Belcanto, sondern auch ein Geheimtipp unter den Anhängern von Hector Berlioz: "Béatrice und Bénédict", "Benvenuto Cellini" und "Les Troyens" waren hier zu sehen und damit das gesamte Opernschaffen des französischen Komponisten. Was bleibt also, um die Intendanz des erklärten Berlioz-Fans Peter Theiler, der in der nächsten Spielzeit an das Staatstheater Nürnberg wechselt, angemessen abzuschließen? Ein Werk, dessen Gattungszugehörigkeit - zwischen Oratorium und Oper oszillierend - nicht eindeutig zu bestimmen ist und das Berlioz selbst "dramatische Legende" genannt hat: "La damnation de Faust".


La damnation de Faust
(Faust Verdammnis)
Légende-dramatique von Hector Berlioz
Konzertante Aufführung am Samstag, 17. Mai 2008
um 19.30 Uhr im Großen Haus
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.