Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 49757

Müller Martini zieht positive Messebilanz

Ostfildern-Kemnat, (lifePR) - Eine überaus positive drupa-Messebilanz zieht Müller Martini: "Es ist uns gelungen, die Besucher von der Innovationskraft von Müller Martini zu überzeugen", lautet das Fazit von Konzernchef Rudolf Müller. "Die neue Maschinengeneration ist auf grosses Interesse gestossen, und es wurden zahlreiche, neue Projekte lanciert."

Unter dem Motto "Grow with us." hatte Müller Martini in Düsseldorf eine komplett neue Maschinengeneration mit einem ergonomischen Design, der neuen Farbe Laserblue und zahlreichen richtungweisenden Neuheiten aus den Konzernbereichen Druckverarbeitungs-Systeme, Buchbinde-Systeme, Hartdecken-Systeme, Versand-Systeme, OnDemand Solutions und Druckmaschinen präsentiert.

Das Besucherinteresse war an allen Messetagen gross, wobei zahlreiche Weltpremieren im Mittelpunkt des Interesses standen. Ein besonderes Highlight war die neue Sammelhefter-Baureihe Primera für den mittleren Leistungsbereich. Sie wurde in den drei verschiedenen Automatisierungsstufen Primera A110 (Einsteigermodell für den vollen Formatbereich mit 11000 Takten/Stunde), Primera C130 (Standardmodell mit Teilautomatisierung mit 13000 Takten/Stunde) und Primera E140 (hoch automatisiertes Modell mit 14000 Takten/Stunde) vorgestellt. Mit dieser neuen Baureihe bietet Müller Martini eine Systemlösung, die exakt auf die kundenspezifischen Bedürfnisse zugeschnitten werden kann und auf Grund ihrer Modularität später auch leicht ausbaubar ist.

Als weitere Weltpremieren zeigte Müller Martini das vollautomatische Palettiersystem Apila, das universell für die Verarbeitung von losen, verblockten, folierten oder umreiften Paketen einsetzbar ist, und die Doppelstockvariante des Rotationsschneiders Preciso, die äusserst platzsparend konstruiert wurde und ein exzellentes Schnittergebnis auf zwei Ebenen liefert. Premiere in Düsseldorf auch für das neue Vorsammel-System CoLiner im Zeitungsbereich. Es wurde in Kombination mit dem Hochleistungs-Einstecksystem ProLiner gezeigt uns bietet dem Anwender eine noch höhere Layout-Flexibilität, insbesondere bei engen Platzverhältnissen im Versandraum.

Besondere Erwähnung verdient auch die neue Zusammentragmaschine 3697 mit einem revolutionären Vereinzelungsprinzip. Sie wurde in Kombination mit dem bewährten Hochleistungs-Klebebinder Corona C18 unter Praxisbedingungen vorgeführt. Dabei erlebten die drupa-Besucher eine ganz besondere Premiere auf dem Müller Martini-Stand: die PUR-Buchproduktion mit 18000 Takten/Stunde.

Aber auch die anderen Geschäftsbereiche warteten mit durchgängigen CIP4-fähigen Lösungen und zahlreichen Neuerungen auf. So wurden die Buchlinie Diamant und die Fadenheftmaschine Ventura mit Motion Control (MC) gezeigt. Dank der neuen Servotechnologie lassen sich noch höhere Nettoleistungen erzielen. Verbessert und im neuen ergonomisch optimierten Design präsentierten sich auch die beiden Rollenoffset-Druckmaschinen Alprinta V und Concepta sowie SigmaLine, das vollautomatische Gesamtsystem für die digitale Buchproduktion. Und last but not least demonstrierte Müller Martini das neue Workflow-System Connex. Mit Connex lassen sich sämtliche Müller Martini-Systeme mit dem Management-Informations-System (MIS) eines Kunden vernetzen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer