Montag, 18. Dezember 2017


Reifendruck lässt nach: Ventile als Fehlerquelle

Beim Reifenwechsel auch die Ventile erneuern

Stuttgart, (lifePR) - Der Luftdruck der Autoreifen lässt schleichend nach? Und der Reifen selbst scheint unverletzt? Auch das Ventil kann eine Ursache für nachlassenden Reifendruck sein. Darauf weist die Zeitschrift auto motor und sport in ihrer neuen Ausgabe hin. Sind die Ventile gealtert, werden sie hart und rissig. Aber auch die hohen Fliehkräfte, die während der Fahrt auf die Ventile wirken, können diese beschädigen. Die Folge: Luft kann langsam entweichen.

Deshalb sollten Ventile bei jedem Reifenwechsel komplett erneuert werden, und nicht nur der Ventileinsatz. Das gilt auch für Metallventile, die etwa bei Sportwagen, schweren Geländewagen, Transportern oder Wohnmobilen zum Einsatz kommen. Auch bei neuen Ventilen kann Luft entweichen, wenn beispielsweise der Ventilsitz von Rost unterwandert oder an Alufelgen eventuell durch Streusalz korrodiert ist. Im schlimmsten Fall muss sogar die gesamte Felge erneuert werden.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer