Porsche entwickelt Hocheffizienzmotor

Formel-1-Gerüchte: "Dazu gibt es keine Aussage"

(lifePR) ( Stuttgart, )
Porsche-Entwicklungsvorstand Michael Steiner hat bestätigt, dass Porsche einen neuen Motor für den Motorsport entwickelt. Allerdings handelt es sich dabei offenbar nicht um einen Formel-1-Motor, wie Steiner im Gespräch mit der Zeitschrift auto motor und sport betont. „Die Mannschaft in Weissach arbeitet im Moment nicht an einem F1-Motor, aber sie arbeitet an einem Hochleistungs-Effizienzmotor, und zwar auf Konzeptebene – ohne dass wir bisher eine Entscheidung darüber getroffen hätten, was wir mit diesem Motor machen, also ob wir ihn in der Serie einsetzen oder im Rennsport.“

Immerhin bestätigte der Entwicklungsvorstand Gespräche mit der FIA. „Wir nehmen wie andere Hersteller auch auf Einladung der FIA an den Beratungen zum künftigen Formel-1-Powertrain teil.“ Auf die Frage, ob Porsche selbst in der Formel 1 einsteigen wolle, meinte Steiner vielsagend: „Davon gehe ich nicht aus, aber es gibt keine Aussagen dazu.“ 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.