Kleine SUV: Nur Benziner als Alternative zum Diesel

Hybride nur sehr selten - Gasantrieb bei kleinen SUV

(lifePR) ( Stuttgart, )
Käufer von kleinen und kompakten SUV, die auf Dieselmotoren verzichten wollen, haben meist nur Benziner als Alternative zur Wahl. Hybride oder SUV mit Gasantrieb sind die Ausnahme. Das zeigt eine Marktübersicht der Zeitschrift auto motor und sport. In der volumenstarken Kompaktklasse gibt es sogar ausschließlich Benziner als Alternative zum Diesel. Beim verkaufsstärksten Modell, dem VW Tiguan, lag der Dieselanteil im ersten Halbjahr bei immer noch knapp 60 Prozent, der Rest verteilt sich auf verschiedene Benzinmotoren.

Anders bei den kleinen SUV: Da gibt es mit dem Dacia Duster und dem Opel Mokka sogar zwei Erfolgsmodelle mit LPG-Variante. Toyota bietet mit dem C-HR auch einen Hybrid an. Selten sind Hybride auch in der Mittelklasse. Meist sind sie besonders teuer, weil sie an die leistungsstarken Topmodelle gebunden sind, beispielsweise beim Mercedes GLC und dem Volvo XC 60. Meist bleibt nur der Benziner als Alternative zum Diesel.

Und wie sieht es mit Elektroantrieben im SUV-Segment aus? Da gibt es bislang nur das Model X von Tesla. Alle anderen Modelle sind bislang nur Studien.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.