FDP-Chef: Festlegung allein auf Elektroautos müssen wir ändern

Technologieoffenheit: Innovationen kann man nicht voraussehen

FDP-Chef: Festlegung allein auf Elektroautos müssen wir ändern
(lifePR) ( Berlin, )
Die Festlegung auf das Elektroauto als einzige Antriebstechnik für die Zukunft hält der FDP-Vorsitzende Christian Lindner für falsch. „Die EU hat sich leider einseitig auf den batterieelektrischen Antrieb fixiert, klimaneutrale E-­Kraftstoffe werden bekanntlich auf den Flottenver­brauch nicht angerechnet. Das muss politisch geändert werden“, fordert der FDP-Vorsitzende in der Zeitschrift auto motor und sport. Lindner schlägt einen „CO2-Deckel für den Verkehr“ vor. Wie diese Obergrenze technologisch eingehalten wird, dürfe aber nicht von der EU vorgegeben werden. „Innovationen kann man nicht voraussehen. Für die Klimaziele brauchen wir nur ein Instrument, und das ist der CO2-­Emis­sionshandel, der auch auf die Mobilität umgelegt wird. Dann brauchen wir keine CO2-­orientierte Kfz­-Steuer, keine Kaufprämie für Elektrofahrzeuge, keine Flottengrenzwerte, die synthetische Kraftstoffe ausschließen. Die Bepreisung des knapper werdenden CO2 stößt dann den Umbau der Fahrzeugflotte oder an­dere Innovationen an.“

Dabei sieht Lindner auch in E-Fuels eine wichtige Rolle, weil sich weltweit das Elektroauto gar nicht durchsetzen lasse. Der Verbrennungsmotor habe „mindestens in der bestehenden Fahrzeugflotte, aber auch als Technologieoption für die Welt eine Chance hat. Wenn wir klimaneutrale Kraftstoffe den fossi­len Flüssigkeitstreibstoffen beifügen, kann der Golf II plötzlich klimafreundlicher sein als ein neuer Tesla.“ 

Redakteure: Luca Leicht, Michael Pfeiffer & Birgit Priemer
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.