Es kann sich lohnen, etwas abseits Pause zu machen

Autohöfe bieten oft ein breiteres Angebot bei günstigeren Preisen

(lifePR) ( Stuttgart, )
Aufgrund von Vorurteilen fahren viele Autofahrer grundsätzlich nur die Rastplätze direkt an der Autobahn an und meiden die etwas weiter entfernten Autohöfe. Hartnäckig hält sich der Glaube, das seien reine „Truckstopps“ für LKW-Fahrer. 

Für die meisten Autohöfe stimmt das längst nicht mehr, berichtet die Zeitschrift AUTO STRASSENVERKEHR in ihrer neuen Ausgabe. Häufig ist sogar das Gegenteil der Fall, und die Autohöfe bieten ein angenehmeres Ambiente als typische Rastplätze, zum Beispiel mit verschiedenen Restaurants zur Auswahl, größeren Spielplätze und anderen Angeboten. Der Abstand zur Autobahn macht es zudem angenehmer, Anlagen und Sitzplätze im Freien zu nutzen.

Weiterer Vorteil: Während die Rastplätze direkt an der Autobahn in 90 Prozent der Fälle zum gleichen Betreiber (Tank & Rast) gehören und Abgaben an die Bundesstraßenverwaltung zahlen müssen, sind Autohöfe solchen Zwängen nicht ausgesetzt und haben deshalb unter anderem mehr Spielraum bei der Preisgestaltung. Vergleiche zeigen, dass Waren und Dienstleistungen im Durchschnitt 20 Prozent weniger kosten. 

Wer auf der Fahrt in den Urlaub einen der 220 Autohöfe in Deutschland nutzen will, die übrigens nie weiter als einen Kilometer von der Strecke entfernt sind, kann sich auch über Internetportale und Apps vorab über deren Angebot informieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.