Samstag, 21. Juli 2018


Ecclestone: Formel 1 sollte zum V12 zurückkehren

"Der Sechszylinder war ein Desaster von Anfang an"

London, (lifePR) - Die Formel 1 sollte nach Meinung des früheren Formel-1-Chefs Bernie Ecclestone den aktuellen Sechszylinder-Motor aufgeben und vielleicht sogar zum Zwölfzylinder zurückkehren. „Vor zwei Jahren habe ich den Teams gesagt: Ihr könnt diesen verdammten Motor behalten, wenn ihr die Benzindurchflussmenge und die Benzinmenge erhöht. Wenn es aber nach mir gegangen wäre, hätte ich diesen Motor eingestampft“, sagte Ecclestone im Gespräch mit auto motor und sport. „Er war ein Desaster von dem Tag an, an dem er eingeführt wurde.“

Schon häufig wurde der Motor kritisiert. Er sei zu leise und locke viel zu wenige Zuschauer an die Rennpisten. Ecclestone: „Die Formel 1 sollte zurückkehren zu einem Motor, der guten Rennsport erlaubt, und wenn es ein V12 ist.“
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer