Mittwoch, 13. Dezember 2017


Die saubersten Diesel auf dem Markt sind auch noch sparsam

Nur 1,3 Liter AdBlue auf 1000 km - Kosten: 2,60 Euro auf 1000 km

Stuttgart, (lifePR) - Die aktuell saubersten Dieselautos der Welt, der BMW 520d und der Mercedes E220d, stoßen nicht nur besonders wenig NOx aus, sondern sind auch bei den tatsächlichen Verbrauchswerten von Kraftstoff und AdBlue ausgesprochen sparsam. Die Zeitschrift auto motor und sport hat beide Autos in einem Langstreckentest von 2500 Kilometern im echten Verkehr getestet. Das Ergebnis: Nicht nur beim NOx-Ausstoß gibt es kaum Unterschiede zwischen beiden Mittelklasseautos, sondern auch beim Verbrauch.

Beide Autos hatten aufgrund ihrer geringen NOx-Werte Schlagzeilen gemacht. Der BMW hatte vor wenigen Wochen im Test von auto motor und sport nur 28 mg NOx pro Kilometer ausgestoßen, das ist deutlich unter dem ab September 2019 geltenden strengeren Grenzwert von 168 mg. Die E-Klasse hatte schon 2016 mit nur 41 mg auf sich aufmerksam gemacht. Der BMW-Diesel erreicht den weltweiten Top-Wert durch eine Kombination aus SCR-System und NOx-Speicherkat, während Mercedes auf ein optimiertes Brennverfahren setzt, durch das schon im Motor weniger Stickoxide entstehen. Diese werden dann durch eine Abgasrückführung und ein SCR-System, das nicht mit AdBlue geizt, noch einmal abgesenkt.

Doch wie viel AdBlue verbrauchen beide Modelle im tatsächlichen Verkehr? Der BMW kommt auf einen Verbrauch von 1,3 Liter Harnstofflösung auf 1000 Kilometer, der Mercedes auf 1,7 Liter. Preislich ist der AdBlue-Verbrauch damit zu vernachlässigen. Beim BMW liegen die Kosten bei 2,60 Euro pro 1000 Kilometer, bei Mercedes sind es 3,40 Euro. Auch der Diesel-Verbrauch hielt sich trotz zügiger Fahrweise im Rahmen. Der BMW verbrauchte auf den 2500 Kilometern im Schnitt 6,8 Liter Diesel, der Mercedes 6,7 Liter. 
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer