Audi überlegt den Verzicht auf Verbrenner in einer kompletten Baureihe"

Schot: "Wir müssen viel konsequenter sein als früher"

Audi (lifePR) ( Stuttgart, )
Im Interview mit AUTO MOTOR UND SPORT verrät Bram Schot, Vorstandsvorsitzender von Audi, die Zukunftspläne das Autoherstellers. Entscheidender als die Frage, ab wann Audi nur noch Autos mit elektrischen Antrieben anbietet, sei die Überlegung, ob die Premiummarke künftig in einer ganzen Baureihe auf Verbrenner verzichtet. Welche Baureihe er dabei im Blick hat, verriet Schot allerdings noch nicht.

Aber er ließ durchblicken: „Ich schaue mir an, wie sich das Segment der Limousinen weiterentwickelt. Und wie schnell Kunden in bestimmten Klassen von der Elektrifizierung begeistert sind. Und ich schaue mir an, wer am ehesten bereit ist, dafür auch etwas zu bezahlen“. In den nächsten 24 Monaten plant Audi zwölf neue E-Autos und Plug-in-Hybride. Bis 2025 kündigt Schot insgesamt 30 neue, elektrifizierte Modelle an.

Schot sagt gegenüber AUTO MOTOR UND SPORT weiter: „Mich interessiert nicht, der Erste zu sein. Ich will immer der Beste sein.“ Für die Zukunft von Audi nennt er im Interview ein klares Ziel: „Wir wollen im Konzern die führende Marke sein, was Technologie betrifft.“

Weitere Hintergründe und eine Übersicht gibt es in der neuen Ausgabe von AUTO MOTOR UND SPORT.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.