Natürlich ruhig - effektive Beeinflussung der Raumakustik durch Absorption mit Filzelementen

Lärm ist eine der Begleiterscheinungen der Zivilisation. Die Schaffung von Rückzugsmöglichkeiten ist deshalb eine zentrale Aufgabe der Architektur. Filzelemente von monofaktur® ermöglichen auch nachträglich eine effiziente akustische Raumgestaltung

(lifePR) ( Müden (Aller), )
Straßenverkehrslärm, Fluglärm, Baulärm, Gewerbelärm – die Wissenschaft befasst sich seit vielen Jahren eingehend mit den unterschiedlichen Emissionsquellen für die Geräuschkulisse, die den Menschen täglich umgibt. Der Zusammenhang zwischen einer dauerhaften Lärmbelastung und gesundheitlichen Folgen wurde in zahllosen Studien nachgewiesen. Dabei geht es vor allen Dingen um Langzeitfolgen einer kontinuierlichen Belastung, selbst bei moderater Lautstärke. So zeigen beispielsweise Untersuchungen, dass eine dauerhafte Erhöhung des Schallpegels von 50 dB(A) auf 55 dB(A) – beides noch Werte innerhalb der Durchschnittslautstärke eines normalen Gesprächs –das Risiko von Bluthochdruck als Stressreaktion nahezu verdoppeln kann. In vielen Alltagssituationen liegt der langfristige Schallpegel dabei deutlich höher. So beeinflusst Lärm die Konzentrationsfähigkeit und erweist sich damit ebenfalls als volkswirtschaftlich relevantes Problem.

All dies hat dazu geführt, dass moderne Architektur sich intensiv mit Möglichkeiten befasst, schon in der Bauplanung akustische Aspekte zu berücksichtigen. Schallschutzisolierung soll dazu beitragen, in Wohnungen, Büros, Gewerbeimmobilien sowie in Behörden und öffentlichen Einrichtungen wie Schulen und Kindergärten gezielt akustische Verhältnisse zu beeinflussen. Dies betrifft sowohl von außen eindringenden Lärm als auch die Verbreitung von Lärm zwischen einzelnen Räumen sowie in wachsendem Maße die individuelle Raumakustik einzelner Räume.

Was in der Bauplanung inzwischen gut gelingt, erweist sich in der Optimierung von Bestandsimmobilien oft als aufwendiges und kostenintensives Vorhaben. Bei Ihrer Planung vor Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten spielten akustische Überlegungen meist noch keine Rolle.

„Bauliche Maßnahmen kommen häufig nicht in Frage, da sie teuer sind, Zeit benötigen, in der ein Raum nicht uneingeschränkt genutzt werden kann und schlimmstenfalls seine zweckgebundene Nutzbarkeit insgesamt beeinflussen“, weiß Susanne Sternagel, Geschäftsführerin der monofaktur® GmbH. „Eine praktische Alternative bieten Akustikelemente aus Filz, mit deren Hilfe die Raumakustik, ohne aufwendige Maßnahmen, gezielt effektiv verändert werden kann.“

Die Gewebestruktur von Filz eignet sich optimal zur Schallabsorption. Einfach ausgedrückt: Filz „schluckt“ Schall. Das Gewebe nimmt die auftreffenden und eindringenden Schallwellen auf und wandelt die Schallenergie in Wärmeenergie um. Damit kann einerseits das Durchdringen von Schall und damit seine Ausbreitung verhindert werden, andererseits mindert Filz die Schallreflexion und mit ihr akustische Effekte, wie zum Beispiel Hall innerhalb eines geschlossenen Raumes.

Filzelemente von monofaktur® bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Schallschutz und der Schalldämmung. Akustik- und Schallschutzvorhänge aus schwerem Filz (Absorptionsklasse A, Dämmwert 9 dB) sind beispielsweise schon seit langer Zeit in der Gastronomie beliebt. Als eine Art Schleuse schirmen sie Gasträume vom Eingangsbereich ab und vermindern das Eindringen bzw. Austreten von Lärm. Gleichzeitig dienen sie dabei der Wärmeisolation. Filzvorhänge eignen sich aber auch als unkompliziert nachrüstbare Raumtrenner, um zum Beispiel einzelne Bereiche eines Raums flexibel akustisch abzutrennen. Dabei verhindern sie sowohl das Eindringen von Schallwellen als auch die Schallreflexion in beide Richtungen.

Akustikabsorber mit Filzoberfläche eignen sich dagegen insbesondere zur einfachen Wand- oder Deckenmontage. Sie verbessern gezielt die Raumakustik und überzeugen besonders bei der Gestaltung moderner Lebensräume und Arbeitsplätze.

„In Zeiten, in denen einerseits zunehmend in modernen Großraum- oder Teambüros gearbeitet wird und andererseits die Raumakustik die optimale Nutzung von Arbeitsmethoden wie Audio-Videokonferenzen beeinflusst, ist eine gezielte akustische Arbeitsplatzgestaltung unverzichtbar“, erklärt Sternagel.

Akustikbilder bieten hierbei die Möglichkeit, auch optische Aspekte in die akustische Raumgestaltung einzubeziehen. So lassen sich Akustikelemente von monofaktur® im Textildruckverfahren einem individuellen Wunsch- oder Corporate Design anpassen oder als dekorative Elemente mit Fotokunst bedrucken. Als Breitbandabsorber absorbieren die Objekte den gesamten menschlichen Stimmbereich in der Klasse A.

„Filz ist ein vielseitiger Werkstoff, dem bei monofaktur® unsere ganze Leidenschaft gilt“, betont Sternagel. „Unsere Produkte kombinieren, in individuell geplanten Konzepten, vielfältigen praktischen Nutzwert mit einzigartiger Optik und hohem emotionalem Wert. So schaffen individuell gefertigte Elemente schon durch ihre Lebensdauer ökologische Nachhaltigkeit, die klassischen Industrieprodukten weit überlegen ist.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.