Auf den Spuren der Erdgeschichte

Dinosaurier-Park in Münchehagen vereint Wissenschaft und Unterhaltung

Dinosaurier (lifePR) ( Nienburg, )
Er ist Deutschlands größter Erlebnis- und Themenpark - der Dinosaurier-Park in Münchehagen (Niedersachsen). Auf dem etwa 2,5 Kilometer langen Rundweg erfahren Besucherinnen und Besucher alles über die Entwicklung des Lebens auf der Erde. Mehr als 230 lebensechte Rekonstruktionen von Dinosauriern und anderen Urzeittieren säumen diesen ganz besonderen Ausflug in die Erdgeschichte. Grundlage des Dinoparks ist das „Naturdenkmal Dinosaurierfährten“. In dem von der Firma Wesling ehemals betriebenen Steinbruch wurden im Jahr 1980 Spuren gefunden, die vor rund 139 Millionen Jahren während der Unteren Kreidezeit entstanden sind. Damals gab es den für den Steinbruch typischen Sandstein noch nicht. In ganz Niedersachsen und speziell rund um Münchehagen war die Natur durch eine Seenlandschaft mit vielen kleinen und großen Sandinseln geprägt. Die Vegetation war üppig: Nadelbäume, Baumfarne, Schachtelhalme und Gingko stillten den Hunger der pflanzenfressenden Langhalsdinosaurier. Um an diese Futterquellen zu kommen, nahmen die Dinos lange Wegstrecken auf sich - und hinterließen in den sandigen Wattflächen ihre Fußabdrücke und Fährten. Und diese einzigartigen Spuren der Geschichte sind in der Schutzhalle des Dinoparks zu erleben. Doch vorher geht es auf eine zeitgeschichtliche Reise. Startpunkt ist im Devon vor 419 bis 359 Millionen Jahren. Es folgen die Zeitepochen Karbon, Perm, Trias und Jura - mit den jeweiligen Lebewesen - beispielweise der Panzerfisch, der Allosaurus samt Nachwuchs in einer lebensechten Situation sowie Stegosaurus, Triceratops, Brachiosaurus und natürlich der Tyrannosaurus Rex oder der riesige Seismosaurus. „Alle Modelle sind im Maßstab 1:1 gefertigt. Wir sind dabei von der Durchschnittsgröße der jeweiligen Art ausgegangen“, erklärt Diplom-Geologe Armin Schmitt, wissenschaftlicher Berater und Paläontologe im Dinopark. Neben den vielen imposanten Modellen und den echten Spuren zeichnet sich der Dinopark auch durch seine wissenschaftliche Arbeit aus. Die Gäste können Schaupräparationen erleben, in denen die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter live die 150 Millionen Jahre alten Europasaurusknochen aus dem Langenberg-Steinbruch bei Oker im Harz freilegen, bearbeiten und rekonstruieren. Zu den vielfältigen Angeboten gehören natürlich auch Führungen, Darbietungen und Veranstaltungen verschiedenster Art. Die kleinen und großen Besucher können ihr kreatives und handwerkliches Geschick bei verschiedenen Mit-Mach-Aktionen, Abenteuerspielen und wissenschaftlichen Experimenten unter Beweis stellen. Selbstverständlich wird unter der Überschrift „Das Museum als Lernort“ ein pädagogischer Schwerpunkt mit diversen Angeboten offeriert. Und es gibt noch vieles, vieles mehr im Dinopark zu sehen und zu erleben - zum Beispiel die Eiszeitliche Sammlung, eine der umfassendsten Europas. Neu sind der Geopark, die Ausstellung „The future is wild“ mit einem Ausblick in eine mögliche evolutive Zukunft oder „Frag doch mal die Maus“. Das bekannte TV-Zeichentrick-Tier aus der „Sendung mit der Maus“ beantwortet für die kleinen Gäste alle Fragen rund um die Geheimnisse der Dinosaurier. Und wer sich mit dem Dino-Ranger-Spiel auf eine abenteuerliche Wissensexpedition begibt und alle Fragen richtig beantwortet, der kann ein echter Dino-Ranger werden. Nach dem informativen und spannenden Rundgang können sich die Besucherinnen und Besucher im Restaurant mit einem leckeren Essen und einem Getränk stärken. Sogar Kindergeburtstage können ab sofort im Dinopark gefeiert werden.

Weitere Informationen:
Dinosaurier-Park Münchehagen (GmbH & Co. KG)
Alte Zollstraße 5, 31547 Rehburg-Loccum
Tel. (05037) 96 99 99 0
info@dinopark.de
www.dinopark.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.