Montag, 18. Dezember 2017


Burnout-Berater beugen vor und helfen bei der Stressbewältigung

Mitteldeutsches Institut für Weiterbildung bildet zum Burnout-Berater aus und vermittelt Qualifikation für verantwortungsvolle Beratung, Betreuung und Anleitung zur Entspannung mithilfe der progressiven Muskelrelaxation

Erfurt, (lifePR) - Burnout hat viele Facetten und betrifft immer mehr Menschen. In immer hektischer werdenden Zeiten gewinnt das Erkennen und Bewältigen von Stress zunehmend an Bedeutung. In der Ausbildung zum Burnout-Berater in Erfurt vermittelt das Mitteldeutsche Institut für Weiterbildung (MIFW) medizinische/psychologische Erklärungsmodelle für das Thema Burnout, gibt Bespiele für Testverfahren und lehrt mit der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson eine Methode, mit der sich Anspannungen erfolgreich bewältigen lassen.

„Diese Ausbildung eignet sich insbesondere für Menschen, die anderen in schweren Situationen helfen wollen“, erklärt S. Lausmann, Gesundheitspädagogin M.A. beim MIFW. Burnout kann individuell und je nach Persönlichkeit eine Vielzahl an Ursachen haben. Er schlägt sich in den unterschiedlichsten Symptomen und Folgeerkrankungen nieder, sodass Diagnose, Therapie und Intervention hochkomplex sind und fundiertes Wissen voraussetzen.

Im Laufe der Ausbildung zum Burnout-Berater lernen die Teilnehmer deshalb auch viel über die essenzielle Bedeutung der Kommunikation in der Beratung und über das klienten-/ und lösungszentrierte Arbeiten. Übungen für die progressive Muskelrelaxation geben das notwendige Werkzeug für die Verbesserung sich körperlich auswirkender Stresszustände an die Hand. Migräne und Tinnitus sowie Stresssymptome wie Nervosität, Konzentrations- und Schlafprobleme beispielsweise lassen sich mithilfe der progressiven Muskelentspannung wirkungsvoll behandeln.

Rund um die Ausbildung zum Burnout-Berater

Die Ausbildung zum Burnout-Berater umfasst 100 Unterrichtseinheiten (UE)/9 Tage, aufgegliedert in das Seminar „Burnout-Berater“ und das Seminar für Progressive Muskelrelaxation sowie Übungen und kontrollierte Praxis (Supervision). Teilnehmer erhalten bis 8 Wochen vor Kursbeginn einen rabattierten Frühbuchertarif. Eine kostenfreie Ratenzahlung ist möglich. Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Bund 50 Prozent der Weiterbildungskosten in Höhe von 350 Euro. Zu beachten ist in diesem Fall, dass der Tag der Kursbuchung nicht vor dem Ausstellungstag des Prämiengutscheins liegt.

Abgeschlossen wird die Ausbildung zum Burnout-Berater mit einem Fachzertifikat des MIFW und dem wissenschaftlichen Beirat Prof. Dr. K. Reschke vom Lehrstuhl Klinische Psychologie und Psychotherapie/ Institut für Psychologie/ Universität Leipzig.

Weitere Informationen und Anmeldung zur Ausbildung zum Burnout-Berater unter https://mifw.de/ausbildungen/burnout-berater-2.html, per E-Mail an info@mifw.de oder telefonisch unter 0361 653 133 90.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Mitteldeutsches Institut für Weiterbildung - MIFW GmbH

Das Mitteldeutsche Institut für Weiterbildung (MIFW) bietet Ausbildungen und Seminare in den Bereichen Entspannung, Gesundheit, Ernährung und Beratung. Die Weiterbildungen entsprechenden Anforderungen der Krankenkassen. Viele Kurse finden in Kooperation mit dem Wissenschaftlichen Beirat Prof. Dr. K. Reschke von der Universität Leipzig statt und werden in Kooperation zertifiziert.

Weiterführende Informationen und Kursangebote unter www.mifw.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer