Montag, 11. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 10804

Mitsubishi übergibt Pajero Geländewagen an die hessische Polizei

Die ersten fünf von insgesamt rund 40 Fahrzeugen ausgeliefert / Unter anderem vorgesehen für den Einsatz bei Reiterstaffeln

Hattersheim, (lifePR) - Der Geschäftsführer der Mitsubishi Motors Deutschland GmbH, Thomas Kursch, hat heute in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden fünf Pajero Geländewagen an den Leiter Zentrale Dienste des Polizeipräsidiums für Technik, Logistik und Verwaltung (PTLV), POR Peter Gomoletz, übergeben. Die Pajero Offroader wurden vom Wiesbadener Mitsubishi Autohaus Haase unter Leitung von Robert Haase nach den Vorgaben und Anforderungen der PTLV für den jeweiligen Einsatzzweck bei unterschiedlichen Polizeieinsatzkräften umgerüstet. So treten nun drei der fünf Pajeros im typischen Funkstreifenwagen-Design in den Farben Blau und Silber auf und sind – neben zahlreichen anderen Details - selbstverständlich auch mit dem Dach-Leuchtbalken für Blaulicht und Sirene ausgerüstet.

Der Mitsubishi Pajero ist ein authentischer Geländewagen, der neben hoher Offroad-Fahrtauglichkeit auch eine große Anhängelast vorweist. Sein perfekter Allradantrieb ermöglicht es ihm, seine hohe Zugkraft auch abseits befestigter Straßen einzusetzen, darüber hinaus ist er mit einem für die Fahrzeugklasse ökonomischen 3,2 Liter Direkteinspritzer-Dieselmotor ausgerüstet, bietet hohe Zuladungsreserven und ein flexibles Raumangebot. Thomas Kursch: „Für den Einsatz bei Polizei-Reiterstaffeln, wie von der hessischen Polizei unter anderem vorgesehen, ist das Fahrzeug geradezu prädestiniert.“

Den heute übergebenen fünf Fahrzeugen sollen in den kommenden Monaten weitere Exemplare folgen, rund 40 Fahrzeuge sollen insgesamt in den Dienst der hessischen Polizei gestellt werden.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer