Erster Bürgerpreis der Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar ausgeschrieben

(lifePR) ( Mannheim, )
.
- Auszeichnung für regionale Projektideen im Bereich bürgerschaftliches Engagement
- Jeweils 10.000 Euro Preisgeld in den Kategorien „Junioren“, „Starter“ und „Profis“
- Bewerbungsende: 24. August 2008
- Festliche Verleihung am 26. September 2008 im Congress Center Rosengarten

Die Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) verleiht in diesem Jahr erstmals den Bürgerpreis für bürgerschaftliches Engagement. Im Unterschied zu „klassischen“ Bürgerpreisen werden jedoch nicht bereits durchgeführte Projekte ausgezeichnet, sondern Projektideen. „Mit dem Preis wollen wir das bürgerschaftliche Engagement in der Region stärken und auch im Moment noch nicht Engagierte motivieren, indem die Bürger der Region Ideen zur Gestaltung ihres sozialen Umfelds entwickeln“, betont Manfred Lautenschläger, Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung MRN. Die Ergebnisse des Bürgermonitorings 2007 der Metropolregion Rhein-Neckar zeigen, dass sich bereits über eine Million Bürger (45 Prozent, Bundesdurchschnitt: 36 Prozent) für eine gute Sache engagieren. Weitere 760.000 Bürger (31 Prozent) würden ein Ehrenamt ausüben, wenn sich die Gelegenheit hierzu böte. „Mit dem Bürgerpreis würdigen wir nicht nur das bürgerschaftliche Engagement, sondern das Preisgeld dient als Startkapital oder ermöglicht die Umsetzung einer Projektidee“, so der MLP-Aufsichtsratsvorsitzende weiter.

Der insgesamt mit 30.000 Euro dotierte Bürgerpreis der Stiftung MRN wird für neu entwickelte Projektideen in den Kategorien „Junioren“, „Starter“ und „Profis“ ausgeschrieben. Damit werden gezielt Schüler und Auszubildende (Junioren) angesprochen, wie auch Privatpersonen (Starter) und Personen, die ihre Projektidee innerhalb einer bestehenden Institution oder Initiative entwickeln, deren Zweck die Förderung bürgerschaftlichen Engagements ist oder die von diesem getragen wird (Profis). Eingereicht werden können Projektideen, die das Miteinander in der Region stärken und fördern, eine Zusammenarbeit in der MRN initiieren oder Wissen und Erfahrungen in der Region sammeln und gemeinsam regionale Herausforderungen angehen. Neben der Darstellung der Projektidee erfordert die Bewerbung auch die Skizzierung der beabsichtigten Umsetzungsschritte. „Wir sind schon ganz gespannt auf die Projektideen. Der Kreativität der Bürger sind keine Grenzen gesetzt. Besonders freuen wir uns natürlich über Projektideen, die länderübergreifenden und partnerschaftlichen Charakter haben. Denn die fördern besonders die regionale Verbundenheit“, betonen Wolf-Rainer Lowack und Regina Pfriem, Vorstände der Stiftung MRN. Das Ende der Bewerbungsfrist ist der 24. August 2008. Sämtliche Informationen zum Bürgerpreis, den Bewerbungsmodalitäten sowie der Bewerbungsbogen sind online auf der Seite www.m-r-n.com/buerger verfügbar.

Die festliche Verleihung des Bürgerpreises der Stiftung MRN findet am 26. September 2008 im Mannheimer Rosengarten statt.

Unter dem Motto „wir-schaffen-was“ beteiligt sich die MRN mit zwei regionalen Aktionen an der deutschlandweiten „Woche des Bürgerschaftlichen Engagements“. Neben der Ausschreibung und Verleihung des Bürgerpreises wird am 20. September 2008 der erste Freiwilligentag der MRN durchgeführt.

Der Bürgerpreis der Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar wird ab diesem Jahr im zweijährigen Turnus im Wechsel mit dem Innovationspreis der Stiftung MRN vergeben. Bürgerpreis und Freiwilligentag sind Teil des umfassenden Projektes „Bürger in Bewegung“, das im letzten Jahr mit dem Bürgermonitoring startete. Ziel ist es, die Bürger der MRN aktiv in die Gestaltung und Entwicklung der Region einzubinden.

Der Bürgerpreis ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar, dem Deutschen Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung in Speyer und dem m:con Congress Center Rosengarten in Mannheim.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.