Schluss mit frostig: Meeresbewohner putzen sich heraus

Reinigung der Aquarien im SEA LIFE Konstanz (lifePR) ( Hamburg, )
Frühjahrsputz im SEA LIFE Konstanz soll den Winter endgültig vertreiben. Putzerfische, Putzergarnelen, Aquaristen und Taucher stimmen sich auf den Frühling ein und reinigten gemeinsam die riesigen Fensterfronten. Was für Hausfrauen und Hausmänner einen Albtraum bedeuten würde, glich hier eher einem kleinen Taucher-Urlaub.

Pünktlich zum Frühjahrsanfang und zu den ersten Sonnenstrahlen sowie Temperaturen im zweistelligen Bereich startet das SEA LIFE Konstanz den ersten Frühjahrsputz. Mit vereinten Kräften geben Mensch und Tier alles und reinigen die rund 130 Quadratmeter Scheibenfläche der 32 Aquarien von innen und außen. Das entspricht ungefähr vier Mal der Fensterscheibenfläche eines durchschnittlichen Einfamilienhauses.

Die größte Herausforderung stellt das Innere des großen, 320.000 Liter fassenden Ozeanbeckens mit seinen tierischen Bewohnern dar. Um hier für Durchblick zu sorgen, heißt es Taucherflaschen anziehen und eintauchen in den Indopazifik – was an anderen Orten eine ruhige Tagesaufgabe ist, wird zwischen Grünen Meeresschildkröten, Ammenhaien und Schwarzspitzenriffhaien zum spannenden Tauchgang.

Doch nicht nur die Acrylglasscheiben werden gründlich gereinigt, auch die Meeresbewohner des SEA LIFE Konstanz bekommen regelmäßig eine Sonderpflege. Dies gefällt besonders den beiden Grünen Meeresschildkröten Amadeus und Clementine. Die Beiden kommen sofort neugierig angeschwommen, sobald sie die Bürste entdecken. Und dann geht es los mit dem Putzen des Panzers. „Es ist eine riesige Freude zu sehen, wie Clementine und Amadeus diese kleine Massage mit der Bürste genießen“, erzählt Sonja Rüdinger, General Manager im SEA LIFE Konstanz. Aber auch für die Aquaristen ist diese Beschäftigung mit den Grünen Meeresschildköten eine willkommene Abwechslung von den täglichen Routinearbeiten.

Auch die kleineren Aquarien werden geputzt und gereinigt. Die Reinlichkeit geht sogar so weit, dass auch die SEA LIFE Mitarbeiter von den kleinsten Bewohnern, den Putzergarnelen, selbst poliert werden. „Bei der farbenprächtigen Unterwasserwelt und mit der Hilfe von den fleißigen Meeresbewohnern gleicht dieser Großputz aber mehr einem kleinen Urlaub als einer lästigen Aufgabe. Von solchen traumhaften Bedingungen beim Frühjahrsputz können die meisten Hausfrauen nur träumen“, schmunzelt David Garcia, Kurator im SEA LIFE Konstanz.

Doch damit nicht genug. Auch außerhalb der Aquarien wird diese Woche fleißig gearbeitet und ein Unterwasser Abenteuer in Kooperation mit LEGO® erstellt. Besucher können hier die Unterwasserwelt mit selbstgebauten LEGO® Meerestieren zum Leben erwecken und aus ihrer Phantasie Wirklichkeit werden lassen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.