F(r)isch verliebt – wenn Fische flirten!

Wrackbarsch Werner und sein „Lieblingstaucher“ (lifePR) ( Hamburg, )
Bei den Guppies zeigen nur die Männchen Gefühle, Seepferdchen werben tanzend umeinander und bei den Haien kann es mit heftigen ‚Knutschflecken‘ während der Balz auch schon mal etwas ruppiger zugehen.

Das unterschiedliche Tiere auf ganz unterschiedliche Weise um die Gunst von Geschlechtspartner werben ist nicht neu. Oft geht es dabei sogar viel romantischer zu als bei manchen menschlichen Pärchen. Durch Farbwechsel oder Balztänze versuchen Seepferdchen und Co beispielsweise mögliche Partner auf sich aufmerksam zu machen, während Haie eher ihrem kantigen Image gerecht werden und das Männchen das Weibchen nicht nur verfolgt, sondern auch in die Flossen beißt.

Als wären diese Verhaltensweisen nicht schon kurios genug, ‚verlieben‘ sich die Meeresbewohner der SEA LIFE Unterwasserwelten auch immer öfter in ‚ihre‘ Taucher. Wrackbarsch Werner im SEA LIFE Konstanz ist total fasziniert von Taucher und Aquarist Robert Plock. Als Lauerjäger sind diese ihrem Namen entsprechend eigentlich häufig in den Hohlräumen von Wracks anzutreffen, nicht so Werner. Mit über 41 Jahren ist Werner übrigens der älteste Meeresbewohner im SEA LIFE Konstanz.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.