Mit MBST auf dem Weg zu Olympia

"Ich kämpfe jetzt leider schon seit 4 Monaten mit Problemen mit meinem Fuß und musste deshalb schon die zweite Runde der EM-Qualifi kation absagen. Ich bin sehr dankbar, dass ich die Möglichkeit habe kurzfristig eine weitere Therapiemöglichkeit auszuprobieren! Meinem Fuß geht es sehr gut und ich kann jetzt langsam wieder angreifen." -Emelie Petz (Turnerin)
(lifePR) ( Wetzlar, )
Die Anforderungen im Profisport sind extrem. Auf den Punkt fit zu sein und Verletzungen nachhaltig zu überstehen, ist zwingend nötig. Dafür kommt auf nationaler und internationaler Ebene in den höchsten Klassen immer häufiger die Kernspinresonanz-Therapie zum Einsatz. Zurzeit wird die deutsche Turnhoffnung Emelie Petz mit einem MBSTTherapiegerät behandelt. Die Hoffnung: Olympiateilnahme im Sommer.

Wer fährt mit?

Emelie Petz gilt als eine der größten Nachwuchshoffnungen im deutschen Turnsport. Mit dem Petz-Abgang hat sie sogar ein eigenes Turnelement entwickelt, welches im Regelwerk des Weltverbandes FIG als neuer Übungsteil anerkannt wurde. Schon als Vorschulkind war ihr Ehrgeiz und Zielstrebigkeit zu spüren. Bei ihrem Verein – dem TSG Backnang – fragte sie schon am ersten Tage an, ob man sie dort „zur Weltmeisterin machen kann“. Bei mehreren nationalen und internationalen Meisterschaften gelang ihr der Titelgewinn schon. Nun steht die nächste Etappe an: Olympia. Tokia. 2021. Aber genau während der Qualifikationsphase kämpft die 18-Jährige seit mehreren Monaten mit einem Knochenödem am Fuß. Die zweite Runde der Qualifikation musste Emelie Petz bereits absagen.

Innovative Sportmedizin: molekulare biophysikalische Stimulation

Nun hofft die Turnerin auf die MBST Kernspinresonanz-Therapie, die sie zurzeit macht. Durch die Unterstützung der biologischen Heilungsverläufe soll die Verletzungspause verkürzt werden. Gerade bei Knochenödemen wird die Behandlung sehr erfolgreich von den behandelnden Sportmedizinern eingesetzt.

MBST Eine wichtige Unterstützung im Profisport

Sportler verschiedenster Sportarten, von Mannschaftssport wie Fußball, Handball, Eishockey und Faustball über Leichtathletik bis hin zu Turniertänzern, haben bereits von kürzeren Regenerationszeiten nach einer MBST Kernspinresonanz-Therapie bei Verletzungen an Muskeln, Sehnen, Bändern und Knochen profi tiert. Auch Spieler von Topvereinen der 1. Fußballbundesliga und Clubs der eng lischen Premier League werden aktuell mit MBST behandelt.

Wir drücken die Daumen, dass MBST auch Emelie helfen kann, ihren Petz-Abgang bald auch in Tokio zu zeigen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.