Vom Teilhaber zum Eigentümer

Chris Keen, Geschäftsführer der Medical Spa & Wellness Group (lifePR) ( Strass im Zillertal, )
Der moderne, oft hektische Alltag bringt es mit sich, dass die Menschen Ruheoasen suchen und die Nachfrage nach Wellnessaufenthalten, Erholung und Entspannung kontinuierlich steigt. Die Medical Spa & Wellness Group mit ihrer Hauptbrand INViiON® (Design/Planung/Equipment) unterstützt therapeutische und touristische Unternehmen sowie private Haushalte mit hochwertigen Produkten und Serviceangeboten dabei, dem Trend gerecht zu werden.

Herr Keen, wo kommt das Unternehmen Medical Spa & Wellness her, was steckt dahinter und wo geht es jetzt mit Ihnen hin?

Die Medical Spa & Wellness Group hat ihre Wurzeln in Tirol – einer Region, die mit mehr als 360 Wellnesshotels oft als Wellnesszentrum betitelt wird. Seit mehr als 30 Jahren bieten wir der Wellnessindustrie Produkte und Dienstleistungen, die das Wohlbefinden ihrer Gäste garantiert. MSWG entwickelt und designt kreative Wellnessprodukte und therapeutische Behandlungen und setzt dabei die individuellen Wünsche und Erwartungen jedes einzelnen Kunden um.

Viele Regionen hinken dem Trend noch hinterher. Deshalb möchten wir verstärkt über den nachhaltigen Erfolg eines erfolgreichen Wellnesskonzeptes informieren. Etablierte Wellnesshotels suchen gerade nach der nächsten Innovationswelle, um ihren Gästen noch weiteren, zusätzlichen Wert zu verschaffen – ihnen stehen wir mit Kreativität und Know-how zur Seite.

Die Menschen suchen Entspannung und Erholung vom stressigen Alltag, möchten lange fit und gesund bleiben. Die Symptome, für die Erleichterung gesucht wird, sind vielfältig. Wo sehen Sie die aktuellen Herausforderungen und Themen für Spa & Wellness?

Der zunehmende Stress und die Hektik im täglichen Leben werden immer sichtbarer. Stress kann für 70 Prozent aller Krankheiten verantwortlich gemacht werden. Da auch das Bewusstsein für die eigene Gesundheit zunimmt, sehen immer mehr Leute die Notwendigkeit der Prävention.

Burn-out ist heute ein weit verbreiteter Begriff; rein medizinische Ansätze werden die kontinuierlich zunehmende Anzahl von Betroffenen aber nicht auffangen können. Alternativen wie regelmäßige Auszeiten und Wellnessaufenthalte können sowohl präventiv als auch reaktiv Leuten mit spezifischen Symptomen helfen. Für die, die sich einen Wellnessaufenthalt leisten können, ist er eine gute Möglichkeit, um die „Batterien wieder aufzuladen“.

Zusätzlich ist zu beobachten, dass die Nachfrage nach Day Spas und Privat Spas im eigenen Haus stark ansteigt. Diesen Ansprüchen und Nachfragen müssen touristische und gesundheitsorientierte Einrichtungen gerecht werden können.

Was kann die Medical Spa & Wellness Group für den Spa- und Wellnessbereich tun? Wen sprechen Sie mit welchen Produkten und Leistungen an?

MSWG ist in der Lage, Komplettlösungen beginnend beim Konzept über das Design, die Planung, Produktion und Installation bis hin zum Service anzubieten. Wir bauen auf den Bedürfnissen des Kunden auf und begleiten auf dem ganzen Weg hin zur individuellen Vision von Wellness. Unser Ziel ist es, zusätzlichen Wert für zu generieren. Dafür gestalten wir durchdachte, langlebige und nachhaltige Anlagen.

Viele unserer Hotelkunden betreuen wir schon über 20 Jahre und sind stolz, ihnen heute für Renovierungsarbeiten und Erweiterungen zur Verfügung zur Seite zu stehen. Projekte sind von uns immer auf eine langfristige partnerschaftliche Zusammenarbeit ausgelegt und unser Erfolg hängt von der Zufriedenheit unserer Kunden ab. Das bedeutet, dass unser engagierter Einsatz selbstverständlich und Qualität das oberste Gebot ist.

Man sollte auch nicht vergessen, dass immer mehr Menschen ihr Hotel online buchen – Bilder von wunderschönen Wellnessbereichen können da den Ausschlag geben.

Sie waren erst Teilhaber; jetzt sind Sie Eigentümer und Geschäftsführer der Medical Spa & Wellness Group. Was hat Sie motiviert, zu investieren?

In meiner vorherigen Karriere im Investment Banking hatte ich das Glück, in verschiedenste Finanzierungsprojekte in den unterschiedlichsten Branchen auf der ganzen Welt involviert und als Vorstand mehrerer Firmen tätig zu sein. In dieser Zeit habe ich tiefe Einblicke in den Erfolg und auch die Tücken von unterschiedlichen Geschäftsmodellen gewonnen sowie in Branchen mit großen Erfolgschancen.

Seit ich 2012 meine eigene Investment-Plattform gegründet hatte, war ich auf der Suche nach einem starken lokalen Unternehmen, das sehr gut positioniert ist, ein professionelles und erfahrenes Team hat, interessante Produkte und Dienstleistungen anbietet und vor allem Wachstumspotential aufweist.

In Hinblick auf den Wellnessmarkt, der seit 2007 stetig wächst, war meine Entscheidung für die Medical Spa & Wellness Group schnell getroffen – ein Unternehmen mit Vermächtnis und innovativem Produktportfolio. Unternehmensgründer Heinz Schletterer war damals auf der Suche nach einem Nachfolger, und nach reiflicher Überlegung wurde ich Teilhaber und Geschäftsführer.

Haben Sie ganz neue Vorstellungen von MSWG? Wird es eine Neuausrichtung geben? Wo sehen Sie das Unternehmen in 10 Jahren?

Über die letzten Jahre haben Heinz Schletterer und ich sehr viel Zeit und Einsatz in unsere Positionierung investiert und in die Entwicklung innovativer Technologien zur Energieeinsparung bei unseren Produkten. Dank meines globalen Netzwerks haben wir unsere Präsenz auf bisher wenig betretenen, aber wichtigen Märkten wie England und die USA stark ausweiten können.

Auch in diesem Jahr möchte ich unsere Bekanntheit in diesen Märkten weiter steigern. Unser Partner-Netzwerk wächst kontinuierlich und ich freue mich darauf, mit den einzelnen Partnern außergewöhnliche Produkte für die Kunden in die jeweiligen Märkte zu liefern. Für einige unserer Projekte haben wir bereits große Aufmerksamkeit erhalten, wie zum Beispiel für das Brimstone Spa im Lake District.

Für die nächsten Jahre hoffe ich, dass wir ein starkes Netzwerk mit Partnern auf der ganzen Welt etablieren können und dass wir in vielen Regionen einen wertvollen Beitrag für die Gesunderhaltung von Menschen und Gesellschaft leisten können, indem wir unsere präventiv orientierten Wellnesskonzepte anbieten.

Das Interview mit Chris Keen führte Beatrix Westphal
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.